| 00.00 Uhr

Lokalsport
DJK Holzbüttgen bleibt sieglos

Holzbüttgen. Tischtennis: Nur Drittvertretung in der Damen-Verbandsliga holt einen Punkt.

Die Tischtennis-Spielerinnen der DJK Holzbüttgen haben in der Oberliga den zweiten Dämpfer binnen kurzer Zeit erhalten. Eine Woche nach der deutlichen 2:8-Heimniederlage gegen den TTC Bergneustadt mussten sich die Kaarsterinnen gestern auch beim TTC Mariaweiler mit 4:8 geschlagen geben. "Das Ergebnis fällt ähnlich wie letzte Woche etwas zu deutlich aus. Wir haben viele knappe Spiele verloren und in einigen Momenten nicht das Glück gehabt", sagte DJK-Kapitänin Chiara Pigerl.

Schon die Doppel liefen unglücklich. Sandra Förster und Gabriele Fransen unterlagen mit zwei Bällen Unterschied im Entscheidungssatz und auch die verlorenen Sätze bei der 1:3-Niederlage von Chiara Pigerl und Judith Weber waren knapp. Danach konnte lediglich Judith Weber im Spitzenpaarkreuz ein Einzel gegen Simone Ewinger (3:0) gewinnen. Nach 1:4-Rückstand kämpfte sich das Team durch Siege von Sandra Förster (3:1 gegen Melanie Specht), Judith Weber (3:2 gegen Angela Schönau) und Chiara Pigerl (3:0 gegen Ewinger) noch einmal zum 4:4-Zwischenstand heran. Sowohl Förster als auch Fransen verloren danach ihre Partien mit zwei Bällen Unterschied im fünften Durchgang und nach zwei weiteren Spielverlusten von Judith Weber (1:3 gegen Hannah Schönau) und Sandra Förster (0:3 gegen Angela Schönau) war die Niederlage perfekt.

In der Herren-Verbandsliga hat die Zweitvertretung der DJK eine weitere Überraschung knapp verpasst. Beim verlustpunktfreien Spitzenreiter TV Kupferdreh unterlagen die Kaarster nur knapp mit 7:9. Erst im Schlussdoppel hatten Chalid Assaf und Jörn Ehlen mit 1:3-Sätzen das Nachsehen. Zuvor hatte sich das DJK-Sextett nach einem 4:8-Rückstand (und Matchball zum 4:9 für Kupferdreh) noch einmal mit einer Energieleistung auf 7:8 herangekämpft. Niklas Peltzer drehte einen 0:2- und 9:10-Rückstand noch zu einem 3:2-Sieg. Jörn Ehlen behauptete sich in vier Sätzen gegen Arnd Mengeler und Jens Rustemeier gewann seine Partie gegen Mike Peters mit 13:11 im fünften Durchgang. Im Spitzenpaarkreuz holten zuvor Chalid Assaf und Alexander Diekmann je einen Zähler gegen Kurt Bartels. Jörn Ehlen blieb durch seinen 3:1-Erfolg gegen Peters als einziger DJK-Spieler im Einzel unbesiegt. Zu Beginn konnten im Doppel nur Henrik Cobbers und Jens Rustemeier (3:0 gegen Kästner/Peters) punkten.

Das zweite Remis hintereinander gab es für die Holzbüttgener Drittvertretung in der Damen-Verbandsliga. In der sehr ausgeglichenen Begegnung gegen den Post SV Kamp-Lintfort waren am Ende auch die Sätze mit 27:27 gleich. Erfolgreichste Holzbüttgener Spielerin war Neuzugang Sandra Förster, die gegen Jana Baumann (3:2), Sandra Sänger (3:2) und Gudrun Stolle (3:0) alle drei Einzel gewann. Gerda Kux-Sieberath, Sarah Beck und Almut Pigerl holten je einen Zähler. Zu Beginn konnten nur Kux-Sieberath/Pigerl (3:0 gegen Gudrun Stolle / Lea Sänger) punkten.

(-rust)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: DJK Holzbüttgen bleibt sieglos


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.