| 00.00 Uhr

Lokalsport
DJK Novesia unterstreicht ihre Ambitionen

Rhein-Kreis. Kreisliga A: Der SV Glehn gibt im Kellerduell mit Grimlinghausen mal wieder ein Lebenszeichen ab. Von Felix Strerath

Das Osterwochenende hat in der Fußball-Kreisliga A, anstatt für Klarheit zu sorgen, die Kellerkinder noch enger zusammenrücken lassen. Auch im Kampf um den zweiten Platz kristallisiert sich kein klarer Favorit raus.

SV Bedburdyck/Gierath - DJK Novesia 3:3 (2:0). Der Ligaprimus Bedburdyck/Gierath muss nach zehn Siegen in Folge erstmals wieder Punkte lassen. "Wir haben mit eigenen Unzulänglichkeiten den Gegner eingeladen. Mit ein bisschen mehr Klarheit und Coolness, hätten wir drei Punkte geholt", haderte Trainer Jürgen Steins. Ersin Deniz und Kevin Mülfarth hatten den SV in Front geschossen. Nach dem Anschlusstreffer von Christoph Kattner erhöhte Marco Wenzek wieder. Mit seinem Doppelpack sorgte Max Thomsen dann noch für den Ausgleich. "Ich bin stolz, dass wir auch gegen den Spitzenreiter drei Tore geschossen haben", sagte Novesias Coach Mehmet Altin und fügte an: "Wir wollen uns jetzt auch den zweiten Platz holen."

FC Zons - SG Orken/Noithausen 12:0 (7:0). Niko Baum (6), David Schiffer (2), Jamen Fakhfakh, Giuseppe Castorino, Angelo Cavaleri und Michael Enns (Eigentor) sorgten am Ostermontag für das Zonser Schützenfest. "Für uns war es wichtig, mal wieder zugewinnen", so der Zonser Coach Thorsten Knuth.

SG Kaarst II - TuS Hackenbroich 2:1 (0:0). In der allerletzten Minute verwandelte René Noack seinen Elfmeter im Nachschuss und schenkte damit der SG den Sieg. "Ich hätte bei einer Niederlage die Welt nicht mehr verstanden. Ich weiß nicht, wieso sich so viele Teams in der Kreisliga hintenreinstellen", machte Kaarst Trainer Oliver Ossenbühl seine Meinung klar. Gegenüber Andreas Pallasch sah das anders: "Wir haben gut gespielt. Meine Jungs hätten mindestens einen Punkt verdient gehabt." Daniel Tüpprath traf für Hackenbroich zur Führung, Oliver Hensen glich aus.

BV Wevelinghoven - VdS Nievenheim II 3:2 (1:0). Neben Delhoven konnte sich Wevelinghoven als einziges Team an Ostern über die maximale Punkteausbeute freuen. Die Treffer von Maik Kaiser und Andreas Schmidtke (Eigentor) glich Nievenheims Christoph Schlimgen jeweils aus. Dem Strafstoßtreffer von Sven Hermann hatte die VdS-Reserve dann nichts mehr entgegen zusetzten. "Wir haben heute Moral gezeigt und aufgrund unserer kämpferischen Leistung verdient gewonnen", so BV-Trainer Armin Kiese nach dem Spiel.

SSV Delrath - FC Delhoven abgesagt. Kampflos hat den Delhoven den nächsten Sieg eingefahren. Delrath konnte aufgrund von Personalnot keine Mannschaft stellen. "Das ist ärgerlich. Es wäre ein guter Test für das nächste Spiel gewesen", sagte Delhovens Coach Sascha Querbach. Am kommenden Sonntag steht das Duell mit Zons an.

VfR Büttgen - 1. FC Grevenbroich-Süd 2:5 (1:3). "Das ist lächerlich, was meine Jungs heute abgezogen haben. So sind wir noch ein Abstiegskandidat", war Büttgens Trainer Cengiz Yavuz stocksauer. Nach dem Führungstreffer von Mamadou Barry brach Büttgen ein und Grevenbroich drehte die Partie. Murat Köktürk (2), Patrick Drack (2) und Maurice Woop trafen für Süd. Barry traf noch zum 2:5.

SC Grimlinghausen - SV Glehn 0:2 (0:0). Der SV Glehn hat nach der Schlappe gegen Straberg (1:4) im Abstiegskampf ein Zeichen gesetzt. "Wir haben das Spiel dominiert und verdient gewonnen. Das war die erhoffte Reaktion", lobte SV-Trainer Markus Franken seine Elf. Sein Trainerkollege Ben Gencer gab zu: "Das 0:2 war noch schmeichelhaft. Was meine Jungs gezeigt haben, war eine Frechheit." Marvin Demasi und Rainer Hoffmann sorgten mit ihren Treffern für den Auswärtssieg.

FC Straberg - SG Neukirchen/Hülchrath 2:2 (1:0). Beinahe wäre Straberg das perfekte Wochenende geglückt, doch Dominik Jahn glich mit seinem Doppelpack die zwei Treffer von Markus Peters noch aus. "Das ist ärgerlich, wir hätten durchaus gewinnen können. Allerdings sind wir mit den vier Punkten auch zufrieden", so FC-Coach Thomas Baumer.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: DJK Novesia unterstreicht ihre Ambitionen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.