| 00.00 Uhr

Lokalsport
DJK-Quartett setzt seinen Höhenflug fort

Holzbüttgen. Tischtennis-Spielerinnen der DJK Holzbüttgen klettern nach 8:1-Sieg über die DJK Rheydt auf den zweiten Tabellenplatz der Regionalliga. Von Jens Rustemeier

Bei den Regionalliga-Damen der DJK Holzbüttgen läuft es im Jahr 2016 bisher rund. Gestern gelang ein überzeugender 8:1-Heimsieg gegen den Tabellenvorletzten DJK SF Rheydt. Damit bleiben die Kaarsterinnen im vierten Rückrundenspiel weiter ungeschlagen. "Es war der erhofft hohe Sieg. Wir haben davon profitiert, dass die Nummer zwei bei unseren Gästen gefehlt hat. Rheydt hatte schon vor der Begegnung ein wenig kapituliert", meinte Kapitänin Lisa Berg nach der Partie.

Zu Beginn des Spiels hatten Miriam Jongen und Jana Vollmert keine Probleme, sich im Doppel gegen Laura Peil und Oxana Gorbenko ohne Satzverlust durchzusetzen. Etwas mehr Mühe hatten da schon Lisa Berg und Chiara Pigerl beim 3:1-Erfolg gegen Alla Gorbenko und Jaqueline Fabrizius. Beim Stand von 1:1 kippte die Partie im dritten Satz hin und her, ehe das DJK-Duo am Ende mit 18:16 die Nase vorn hatte und dann auch den vierten Durchgang mit 11:4 für sich entschied. Im ersten Einzel tat sich dann DJK-Spitzenspielerin Miriam Jongen gegen die Rheydter Nummer zwei, Oxana Gorbenko, schwer. Die ersten beiden Sätze gingen in die Verlängerung, einmal mit dem besseren Ende für Jongen und einmal für Gorbenko. Ab dem dritten Durchgang kam Jongen dann aber immer besser ins Spiel und setzte sich im finalen Durchgang doch noch deutlich durch. Jana Vollmert musste gegen die Spitzenspielerin der Gäste, Laura Peil, antreten und meisterte ihre Aufgabe ohne Fehl und Tadel. Nach zwei klar gewonnenen Sätzen wurde es lediglich im dritten Durchgang spannend. In der Verlängerung gewann Vollmert auch diesen Satz mit 12:10.

Sehr souverän präsentierte sich Lisa Berg in ihrer ersten Einzelpartie. Sie ließ ihrer Gegnerin Jaqueline Fabrizius drei Sätze lang nicht den Hauch einer Chance. Den einzigen Gegenzähler ermöglichte Chiara Pigerl, die sich gegen Alla Gorbenko in vier Sätzen geschlagen geben musste. Eine wahre Aufholjagd legte Miriam Jongen im Spitzeneinzel gegen Laura Peil hin. Mit 0:2-Sätzen und 0:3 Punkten lag Jongen schon zurück, ehe sie sich nach einer Auszeit zurück ins Spiel kämpfte, die Partie drehte und im fünften Satz gewann. Jana Vollmert blieb im Anschluss gegen Oxana Gorbenko erneut ohne Satzverlust. Den Schlusspunkt setzte Lisa Berg mit ihrem 3:0-Erfolg gegen Alla Gorbenko.

Damit hat sich das DJK-Quartett auf Platz zwei der Tabelle vorgespielt. Allerdings haben die Kaarsterinnen bereits zwei Partien mehr auf dem Konto als die nachfolgenden Teams aus Münster und Staffel. Bereits am kommenden Wochenende steht für das Quartett die schwere Auswärtsaufgabe in Münster an.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: DJK-Quartett setzt seinen Höhenflug fort


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.