| 00.00 Uhr

Lokalsport
DJK-Reserve erkämpft einen Zähler

Rhein-Kreis. Tischtennis: Jetzt will Holzbüttgen heute gegen den TSV Bockum nachlegen.

Für die Oberliga-Damen der DJK Holzbüttgen ist das Auftaktprogramm in der Rückserie schwer. Am vergangenen Wochenende mussten sich die Kaarsterinnen mit 1:8 beim Tabellenführer Schloß Holte-Sende geschlagen geben. In der Hinrunde hat es bis zum 7. Spieltag gedauert, ehe der erste Sieg eingefahren werden konnte. Auch gegen den kommenden Gegner TTC Brauweiler gab es in der Vorrunde eine deutliche Niederlage. Die heutige Partie findet vorgezogen um 15 Uhr in der Sporthalle am Bruchweg statt.

"Brauweiler ist natürlich sehr stark. Wir brauchen einen richtig guten Tag und das Glück auf unserer Seite, dann ist vielleicht auch ein Punkt drin. Wir kämpfen auf jeden Fall um jedes Spiel", verspricht DJK-Kapitänin Anna Haissig. Die Gäste aus Brauweiler sind derzeit Vierter mit nur einem Zähler Rückstand auf den Relegationsplatz. Die DJK steht mit 3:17 Punkten auf einem direkten Abstiegsplatz, zwei Zähler von der Abstiegs-Relegation entfernt.

Der TTC BW Grevenbroich hat neue Motivation im Kampf um den Klassenerhalt geschöpft. Durch den wichtigen Heimsieg in der Vorwoche gegen Sankt Augustin sieht die Lage für die Schloss-Städter nicht mehr ganz so düster aus. Die direkten Abstiegsplätze wurden verlassen, der Abstand zur sicheren Zone beträgt nur noch einen Punkt. Schon heute beim Auswärtsspiel in Langenfeld soll der nächste Sieg eingefahren werden. "Wir wollen das Spiel auf jeden Fall gewinnen und entsprechend motiviert auftreten. Bei guter Form sehe ich uns insbesondere ab Position drei vorne, wobei wir uns im Hinspiel sehr schwer getan haben. Für Langenfeld ist es praktisch die letzte Chance, noch einmal Hoffnung im Abstiegskampf zu schöpfen. Sie werden alles in die Waagschale werfen", sagt BW-Kapitän Janos Pigerl. In der Vorrunde gewannen die Blau-Weißen knapp mit 9:7. Das TTG-Sextett liegt derzeit zwei Zähler hinter den Blau-Weißen.

Für die Zweitvertretung der DJK Holzbüttgen ist die Partie heute (19.30 Uhr, Sporthalle am Bruchweg) gegen den TSV Krefeld-Bockum die zweite Begegnung innerhalb von drei Tagen. Bereits am Mittwoch holten die Kaarster im Nachholspiel bei Union Mülheim ein 8:8-Remis, wodurch sie zwei Plätze in der Tabelle nach oben kletterten. Nach rund vier Stunden Spielzeit und einer 8:7-Führung verpassten Jürgen Weitz und Chalid Assaf im Schlussdoppel gegen Rui Ramirez und Norbert Brüger einen möglichen Sieg der Kaarster. Zuvor holten Stefan Vollmert (1), Jürgen Weitz (2), Alexander Diekmann (1), Jens Rustemeier (2), Wolfgang Königs (1) und das Doppel Diekmann/Rustemeier die Zähler für das DJK-Sextett.

(-rust)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: DJK-Reserve erkämpft einen Zähler


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.