| 00.00 Uhr

Lokalsport
DJK Rheinkraft holt vier Medaillen bei Gehörlosen-DM

Lokalsport: DJK Rheinkraft holt vier Medaillen bei Gehörlosen-DM
Stolz: (v.l.) Luisa Weigel, Delia Gaede (Herford), Alessia Melchiorre und Sheila Schlechter (Herford). FOTO: djk
Neuss. Mit einem Titelgewinn und insgesamt vier Medaillen haben sich die Gehörlosen-Sportlerinnen der DJK Rheinkraft bei den Deutschen Meisterschaften in Stadtallendorf (Hessen) in einer starken Verfassung präsentiert.

Herausragend war dabei vor allem die Staffel der weiblichen U20, die mit Neuzugang Luisa Weigel, Alessia Melchiorre sowie den beiden Herforderinnen Delia Gaede und Sheila Schlechter als Startgemeinschaft bei den Frauen an den Start ging: Trotz eines verpassten Starts gewann das Quartett überlegen in 1:50,36 Minute mit einem Vorsprung von knapp vier Sekunden. Die Zeit der vier Sprinterinnen, die im Sommer auch bei der Jugend-Europameisterschaft der Gehörlosen als Staffel starten wollen, wäre dabei sogar ein neuer Deutscher Rekord gewesen - indes ist die Rundbahn in Stadtallendorf nicht für Rekorde geeignet.

Alessia Melchiorre sprang darüber hinaus im Weitsprung auf 4,89 Meter und damit eine persönliche Bestleistung. Bitter: Die Norm für die Europameisterschaft verpasste sie um exakt einen Zentimeter. Dennoch gab es die Silbermedaille, genau wie im Kugelstoßen. Ihre Bestleistung verfehlte Marta Schöller im Weitsprung der Frauen nur um zwei Zentimeter, dennoch war die 21-jährige mit ihrer Leistung zufrieden. Schließlich kämpft sie sich nach einem Kreuzbandriss gerade erst zurück, die Bronzemedaille war da ein Grund zum Jubel.

(pas-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: DJK Rheinkraft holt vier Medaillen bei Gehörlosen-DM


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.