| 00.00 Uhr

Lokalsport
DM-Viertelfinalist peilt "nur" Klassenerhalt an

Rhein-Kreis. Handball: Morgen starten der TSV Bayer Dormagen und die HSG Neuss/Düsseldorf in die neue Spielzeit der A-Jugend-Bundesliga. Von Volker Koch

Zwei Mal in Folge hatten die Nachwuchs-Handballer des TSV Bayer Dormagen die Endrunde der Deutschen A-Jugendmeisterschaft erreicht, zuletzt scheiterten sie im Viertelfinale am späteren Titelträger HSG Wetzlar. In der morgen beginnenden neuen Spielzeit der Bundesliga, Gruppe West, backen die Dormagener etwas kleinere Brötchen: "Unser Ziel kann nur sein, mindestens Platz sechs zu belegen und uns damit direkt für eine weitere Saison in der Bundesliga zu qualifizieren," sagt Handball-Geschäftsführer Björn Barthel.

Der Grund liegt auf der Hand: Aus Altersgründen haben viele Leistungsträger, darunter die Jugend-Nationalspieler Eloy Morante Maldonado, Lukas Stutzke und Janis Boieck, den Kader von Neu-Trainer Jamal Naji verlassen. Bundesliga-Erfahrung besitzen nur Torhüter Arne Fuchs, Daniel Stein, Tobias Zeyen, Tyron Hartmann, Aaron Winter und Justin Kauwetter. Neben den Neuzugängen Dustin Franz (Cottbus) und Philipp Krefting (Gummersbach) stammt der "Rest" aus der eigenen B-Jugend. Trotzdem sagt Naji, gleichzeitig Nachwuchskoordinator beim TSV: "In der Mannschaft steckt eine Menge Potenzial, die Jungs haben prima mitgezogen."

Das Auftaktspiel am Sonntag (17 Uhr) beim letztjährigen DM-Halbfinalisten TSV Hannover-Burgdorf schätzt er nicht zuletzt wegen des Ausfalls seiner beiden Kreisläufer Alexander Kothe und Tobias Zeyen trotzdem realistisch ein: "Wir fahren sicher als Underdog nach Hannover." Schließlich zählt er die aus der Nordgruppe in den Westen versetzten Gastgeber zusammen mit GWD Minden und TuSEM Essen zu den Favoriten auf die ersten zwei Tabellenplätze, die zum Einzug in die Endrunde berechtigen, "wir werden uns wohl mit Lemgo, Gummersbach und HSG Neuss-Düsseldorf um die weiteren Plätze streiten."

Die neugebildete Spielgemeinschaft aus Neusser HV und ART Düsseldorf startet morgen um 14 Uhr in der Hammfeldhalle gegen die JSG NSM Nettelstedt in die Saison, gegen die sie in der Vorbereitung ein Unentschieden und einen knappen Sieg einfuhren. "Wenn wir in diesem Duell auf Augenhöhe unsere Nervosität schnell ablegen, ist die Aufgabe für uns sicher machbar", sagt Neu-Trainer Patrick Luig, in dessen Kader in Ali-Tuna Demir und Florian Rhode zwei Spieler aus Reihen des Neusser HV stehen.

Der Bergische HC, die DJK Oespel-Kley, die mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen und Eintracht Hagen komplettieren die Liga.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: DM-Viertelfinalist peilt "nur" Klassenerhalt an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.