| 00.00 Uhr

Lokalsport
Dormagener Säbelfechter dominieren Hohenlohe-Cup

Dormagen. Nachwuchs bringt sich in Position für Weltcupturniere.

Sowohl bei den Herren als auch bei den Damen kamen die Sieger beim nationalen Hohenlohe-Cup in Künzelsau vom TSV Bayer Dormagen.

Den Anfang machte Raoul Bonah, der sich im Finale der Junioren gegen seinen Nationalmannschaftskollegen Maximilian Kindler denkbar knapp mit 15:14 durchsetzte. Bei den Junioren kamen in Bas Wennemar (Sechster) und Lars Kock (Achter) zwei weitere TSV-Fechter unter die besten Acht. Bei den Juniorinnen hingegen gestaltete die Top-Favoritin Larissa Eiffler (TSV Bayer Dormagen) das Finale deutlich einseitiger. Nachdem sie bereits im Viertelfinale ihrer Vereinskameradin Marietta Meka, die in der Endabrechnung auf Platz sieben rangierte, mit 15:3 keine Chance ließ, bezwang sie auch ihre Finalgegnerin Lea Hartmann mit 15:7. Liska Derkum, ebenfalls vom TSV, landete am Ende auf einem starken sechsten Rang.

Durch das starke Abschneiden beim Hohenlohe-Cup können sich die Nachwuchsfechter vom Höhenberg berechtigte Hoffnungen auf einen Startplatz bei den anstehenden Weltcups der Junioren-Nationalmannschaft des Deutschen Fechterbundes machen. Denn das Turnier im Nordosten Baden-Württembergs zählt für die deutsche Rangliste und ist von großer Bedeutung dafür, wer bei den Weltcup-Turnieren in Bulgarien und Polen für Deutschland an den Start gehen darf. TSV-Fechtkoordinator Olaf Kawald freute sich naturgemäß über das "hervorragende Abschneiden" seiner Schützlinge und sagte gut aufgelegt: "So einen Saisonstart wünscht man sich natürlich."

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Dormagener Säbelfechter dominieren Hohenlohe-Cup


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.