| 00.00 Uhr

Lokalsport
Dressurreiter treffen sich in Büttgen

Büttgen. Dreitägiges Turnier auf Gut Haller - alle zwölf Prüfungen sind stark besetzt.

Gleich drei Tage volles Turnierprogramm von morgens früh bis abends spät müssen die fleißigen Helfer vom ARV Büttgen jetzt bewältigen. Von Samstag bis Pfingstmontag steigt auf Gut Haller in Büttgen das Dressurturnier des Vereins. Und weil die Resonanz der Aktiven so groß war, mussten einige der zwölf Prüfungen sogar innerhalb der Turniertage verlegt werden.

Normalerweise steht in der Ausschreibung, welche Prüfungen an welchen Turniertagen sind - für das ARV-Turnier kam das nicht ganz hin. Alle Prüfungen sind zahlenmäßig extrem gut besetzt. Auf dem sportlichen Programm steht die volle Bandbreite an Dressurprüfungen - vom Dressur-Wettbewerb für die Jüngsten bis zur S-Dressur.

Das Highlight kommt natürlich zum Schluss: Die S-Dressur läuft Montag ab 13 Uhr, direkt im Anschluss die die Jungpferde-Prüfungen. Der Sonntag steht ganz im Zeichen der Klasse M. Auf die Ein-Sterne-M folgt die Zwei-Sterne-M (ab 12 und ab 17 Uhr). Unter den Startern ist zum Beispiel Beatrice Buchwald aus dem Stall von Isabell Werth, die international mit der Rappstute Weihegold für Furore sorgt. Sie reist mit Nachwuchspferden von Rheinberg nach Büttgen. Das Toppferd bleibt natürlich zuhause. Sie trifft unter anderem in der S-Dressur auf Louisa Lüttgen (Kerpen), einst eine der meist dekorierten Nachwuchsreiterinnen Europas überhaupt. Dazu gesellt sich auch Lokalmatador Christian Reisch (Neuss). Es wird also spannend auf dem Haller'schen Viereck.

Die Zeiteinteilung und Teilnehmerlisten gibt es im Internet unter www.bila.de.

(rosz-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Dressurreiter treffen sich in Büttgen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.