| 00.00 Uhr

Lokalsport
Drittligisten beweisen Frühform

Rhein-Kreis. Handball: NHV, TVK und TSV Bayer beenden ihre Testspiele mit Siegen. Von Volker Koch

Drei Wochen vor dem Meisterschaftsstart befinden sich die heimischen Handball-Drittligisten in guter Frühform. Ihre Vorbereitungsspiele am Wochenende beendeten Neusser HV, TSV Bayer Dormagen und TV Korschenbroich allesamt siegreich. Neusser HV Mit zwei Partien am Freitag und Samstag beendete Trainer Ceven Klatt die erste Vorbereitungsphase unter seiner Regie als Cheftrainer, seit gestern befinden sich die Neusser im "normalen" Trainingsrhythmus, der auch während der Saison beibehalten wird.

"Dann wird die Belastung nach den intensiven vergangenen Wochen wieder moderater, um die Spieler langsam in den Rhythmus der anstehenden Saison zu bringen", sagt Klatt. Im ersten Test gab es einen deutlichen 40:23-Sieg (Halbzeit 18:11) über Liga-Konkurrent VfL Gummersbach II, den der NHV-Trainer allerdings nicht überbewerten wollte: "Beim VfL waren viele A-Jugendliche dabei." Trotzdem war er zufrieden: "Wir wollten aus einer guten Abwehr heraus Tempo machen, das ist uns über weite Strecken gelungen.

" Als beste Werfer trugen sich Niklas Weis (5), Lars Klasmann, Brian Gipperich, Dennis Aust und Philip Schneider (je 4) in die Torschützenliste ein. Tags darauf gab es einen 30:25-Sieg (Halbzeit 15:12) bei Zweitligist TuS Ferndorf. "Die Abwehr- und Torhüterleistung sowie unser Umschaltspiel haben über weite Strecken der Partie wieder gut funktioniert", bilanzierte Klatt, bemängelte aber die Chancenverwertung: "Da können und müssen wir uns noch steigern.

" Bis zum Meisterschaftsstart gegen die SG Ratingen (3. September, 19 Uhr, Hammfeldhalle) steht für den NHV nun nur noch das Pokalwochenende bei Zweitligist ASV Hamm (27. August) auf dem Plan. TV Korschenbroich Trotz eines Minikaders beendete der TV Korschenbroich das Vorbereitungsturnier um den ELE-Cup des VfL Gladbeck als Sieger. Gegen den gastgebenden Oberligisten gab es zum Auftakt einen 24:23-Sieg, anschließend setzten sich die Korschenbroicher mit 25:23 gegen Liga-Konkurrent SG Ratingen durch.

Trainer Ronny Rogawska, der dabei auf die verhinderten Max Zimmermann und Gerrit Stassen und die angeschlagenen Felix Krüger und Michel Mantsch verzichten musste, lobte anschließend vor allem Justin Müller, der mit 16 Treffern aus beiden Partien erfolgreichster Werfer vor Markus Neukirchen (12) war, und den aus Dormagen gekommenen Torhüter Max Jäger. Verzichten muss er immer noch auf den im vergangenen Jahr am Kreuzband operierten Henrik Schiffmann.

"Ich hatte gehofft, dass er zum jetzigen Zeitpunkt schon weiter wäre", sagt Rogawska, "ein Einsatz im DHB-Pokal und beim Saisonstart in Hagen käme für ihn noch zu früh." Bis dahin stehen für den TVK noch zwei Testspiele an: Im Rahmen ihres Trainingslagers in der heimischen Waldsporthalle treffen die Korschenbroicher am Samstag um 17 Uhr auf den belgischen Meister HC Tongeren, einen Tag später (12 Uhr) auf den Liga-Konkurrenten HSG Handball Lemgo II.

Meisterschaftsstart ist am 2. September (20 Uhr) bei Zweitliga-Absteiger Eintracht Hagen, in der ersten DHB-Pokalrunde sind die Korschenbroicher am 27. September bei Erstliga-Neuling GWD Minden zu Gast. TSV Bayer Dormagen Bei eben jenem HC Tongeren setzte sich der TSV Bayer Dormagen dank eines Treffers von Spielertrainer Alexander Koke kurz vor dem Schlusspfiff mit 24:23 (Halbzeit 11:15) durch.

Koke war mit 11/5 Treffern erfolgreichster Werfer, bei seinem ersten Einsatz nach seinem Kreuzbandriss im Januar traf Kevin-Christopher Brüren ein Mal. Morgen (20 Uhr, Sportcenter) testet der TSV gegen den TuS Ferndorf, drei Tage später (Samstag, 18 Uhr) stellt sich im ASV Hamm ein weiterer Zweitligist in Dormagen vor.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Drittligisten beweisen Frühform


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.