| 00.00 Uhr

Lokalsport
Duell um Krone im Pokal 3.0

Lokalsport: Duell um Krone im Pokal 3.0
FOTO: Andreas Woitschützke
Rhein-Kreis. Bereits zum dritten Mal in Folge stehen sich im Finale des Kreispokals die Fuß-ballerinnen des SV Rosellen und der SVG Weißenberg gegenüber. Los geht es heute Abend in Büttgen um 19.30 Uhr. Von Dirk Sitterle

Dieses Duell hat das Potenzial zum Klassiker: 2014 setzte sich die SVG Weißenberg in Hoisten mit 2:1 durch und machte damit nach der Rückkehr in die Landesliga das begehrte Double aus Meistertitel und Kreispokalsieg perfekt. Ein Jahr später war der SV Rosellen an der Reihe und holte mit dem 2:1-Erfolg in Vorst den Cup. Heute Abend ab 19.30 Uhr steigt auf der Sportanlage des VfR Büttgen an der Driescher Straße also der Pokal-Hit 3.0.

Die beiden Mannschaften, die auch in der Landesliga regelmäßig ihre Klingen kreuzen (am letzten Spieltag der Hinrunde gewann Rosellen in Weißenberg mit 2:0), haben nach wie vor richtig Bock aufeinander. "Schon wenn ich übers Finale spreche, steigt das Adrenalin", sagt Hans-Georg Solf, der beim SVR mit Danuta Karas ein seit Jahren erprobtes Trainergespann bildet. Seinem für Weißenberg als Coach zuständigen Gegenüber Guido Brenner geht es ganz genauso. "Das ist das Highlight der Saison." Damit gar nichts schiefgehen kann mit der Rückkehr auf den komfortablen Pokal-Thron ("Nach dem Gesetz der Serie wären wir wieder dran."), hat er gestern Abend im Abschlusstraining fast ausschließlich Freistöße, Ecken und Elfmeter üben lassen. "Es soll uns ja nicht so gehen wie Dortmund am Samstag gegen die Bayern ..." Seine Schützlinge wissen ziemlich genau, wie das in Endspielen so läuft. "Wir sind zwar immer noch jung, aber das Gros der Mannschaft hat Finalerfahrung."

Über Personal diesen Zuschnitts verfügt freilich auch Rosellen: Kapitänin Judith Solf, Jennifer Menningen, Lara Klose, Annika Bauer und Gina Hölzel waren schon dabei, als der SVR noch als Kreisligist sein erstes Pokalfinale gegen den damals noch übermächtigen SV Hemmerden (unterlag im laufenden Wettbewerb im Viertelfinale dem BV Wevelinghoven mit 2:3) verlor.

Ein Pott steht bereits in der Vitrine des Titelverteidigers: Zu Beginn der Jahres hatte sich der SV Rosellen erstmals in der Halle durchgesetzt, im Endspiel der Kreismeisterschaft Hemmerden recht deutlich mit 4:1 bezwungen. Trotzdem steht für Solf fest: "Es gibt keinen Favoriten." Das kann Brenner unterschreiben. Für ihn treffen sich heute Abend in Büttgen zwei Teams "auf Augenhöhe." Schade findet er allerdings, dass er in der am Knöchel verletzten Janina Renno auf eine seiner besten Offensivkräfte verzichten muss. Dagegen hofft er immer noch auf den Einsatz seiner Vize-Kapitänin Anja Hennesen. Die hat zwar mit Knieproblemen seit zwei Wochen nicht trainiert, doch der Coach weiß: "Zur Not würde die sich auch mit dem Krankenwagen zum Spiel bringen lassen." Tiefe verleiht dem Kader die erst 16-jährige Viktoria Budweg.

Solf sieht seine Mädels in der Pflicht gegenüber dem SV Rosellen, "weil das ein Verein ist, der nicht unterscheidet zwischen Frauen- und Männerfußball. Das ist toll."

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Duell um Krone im Pokal 3.0


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.