| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Durchs Herz der Stadt

Korschenbroich (-vk) Eigentlich haben die Korschenbroicher alles richtig gemacht in Sachen Tour de France: Erst einmal abgewartet, wer sich als Durchfahrtsort bewirbt, wer aus dem Rennen ist - und dann zugeschlagen. Denn irgendwie muss das Peloton ja am 2. Juli 2017 von Düsseldorf kommend nach Mönchengladbach gelangen, wo bei Tageskilometer 83 am Ende der Bismarckstraße die erste Sprintwertung der 104. Tour-Auflage wartet. "Verhandlungsgeschick", sagt Pressesprecherin Annette Lange lachend. Das Ergebnis: Von Büttgen aus rollt die Tour über die L 381 durch Kleinenbroich und Korschenbroich und damit "auf einem idealen Kurs entlang der Innenstadt", wie Bürgermeister Marc Venten sagt. Die "touristischen Highlights" wie das Fachwerkdorf Liedberg, das Wasserschloss Myllendonk oder die älteste Altbierbrauerei der Welt liegen in der Nähe, "so dass sie auf den Hubschrauberbildern im Fernsehen bestimmt zu sehen sind", mutmaßt der Bürgermeister. Selbst wenn sie direkt am Streckenrand lägen - die Fahrer hätten wohl eh keine Augen dafür. Denn auf den langen niederrheinischen Geraden werden sie den ersten Sprint sicher mit einem Höllentempo vorbereiten.
Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Durchs Herz der Stadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.