| 00.00 Uhr

Lokalsport
Eagles wollen im Europacup lernen

Lokalsport: Eagles wollen im Europacup lernen
Haben es nicht weit bis zum Europapokal der Landesmeister, der ab morgen in Duisburg ausgetragen wird: die Crash Eagles Kaarst. FOTO: Crash Eagles
Kaarst. Skaterhockey: Morgen beginnt in Duisburg Europapokal der Landesmeister. Von Volker Koch

18 Jahre haben die Crash Eagles auf diesen Moment warten müssen, am Freitag um 10.40 Uhr ist es so weit: Dann bestreiten die Kaarster gegen den SHC Rossemaison aus der Schweiz ihr erstes Spiel im Europapokal der Landesmeister seit 1999 - qualifiziert haben sie sich als Vizemeister der vergangenen Saison.

Obwohl seine Schützlinge souverän die Tabelle der Skaterhockey-Bundesliga anführen, schraubt Georg Otten die Erwartungen herunter: "Wir sind das mit Abstand jüngste Team im Feld", sagt der Kaarster Trainer, "für unsere junge Truppe ist dieses Turnier eine hervorragende Möglichkeit, auf höchstem Niveau Erfahrungen zu sammeln".

Der letzte internationale Auftritt der Eagles liegt freilich noch nicht ganz so lange zurück: 2015 starteten sie in Essen im Wettbewerb der Pokalsieger und belegten Platz vier. "Das zu wiederholen wäre schon ein Riesenerfolg", sagt Otten, gleichzeitig auch Vorsitzender der Crash Eagles. Denn mit Rossemaison, derzeit Tabellenzweiter der Schweizer Bundesliga, und den Tigers Stegersbach aus Österreich haben die Kaarster eine starke Vorrundengruppe erwischt. Am Freitag stehen beide Spiele (Rossemaison 10.40 Uhr, Stegersbach 17.20 Uhr) auf dem Programm. Richtig ernst wird es aber erst in der zweiten Gruppenphase am Samstag. Die ersten beiden der vier Zwischenrunden erreichen das Viertelfinale: "Das ist auch unser Ziel", verrät Co-Trainer Volker Evertz.

Gespielt wird in der Sporthalle an der Großenbaumer Allee in Duisburg, wo das Turnier heute um 19.30 Uhr mit der Eröffnungsfeier beginnt. Das Endspiel ist für Sonntag um 18.40 Uhr vorgesehen. Erklärter favorit für dieses Finale ist in den Augen von Georg Otten der Titelverteidiger und Deutsche Meister SHC Rockets Essen, gegen den die Eagles eine ihrer bisher zwei Niederlagen in der laufenden Bundesliga-Saison hinnehmen mussten. Die drei Schweizer Vertreter, die Biel Seelanders, den SHC Rossemaison und den SHC Givisiez gelten als die härtesten Konkurrenten. Die Boreham Crusaders und die Hallamshire Hornets (beide Großbritannien), die Dark Vipers Salzburg, die Tigers Stegersbach (beide Österreich) und die Gentofte Ravens aus Dänemark komplettieren das internationale Teilnehmerfeld. Aus Deutschland sind neben Kaarst und Essen noch der HC Köln-West und die Duisburg Ducks als Ausrichter dabei.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Eagles wollen im Europacup lernen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.