| 00.00 Uhr

Lokalsport
Einmal City-Runner, immer City-Runner

Lokalsport: Einmal City-Runner, immer City-Runner
Zum "Ehemaligen-Treff" waren am Donnerstagabend rund 100 Teilnehmer der NGZ-Aktion "City-Runner" aus den Jahren 2009 bis 2017 nach Korschenbroich gekommen, wo sie am 15. April kommenden Jahres wieder beim Internationalen City-Lauf an den Start gehen wollen. Vorher steht gemeinsames Training an. FOTO: -woi
Korschenbroich. Hans-Peter Walther war überwältigt: "Wenn ich das geahnt hätte, hätte ich einen größeren Raum besorgt." Schließlich drängten sich gut 100 Läuferinnen und Läufer im Sitzungssaal der Stadt Korschenbroich, wohin die City-Lauf GmbH alle Teilnehmer an der NGZ-Aktion "City-Runner" zum Ehemaligen-Treff geladen hatte. Von Volker Koch

Petra Maak war noch überwältigter als der Citylauf-Cheforganisator: "Wir haben schon 110 Anmeldungen, damit hatte keiner gerechnet", sagt die Diplom-Sportlehrerin in Diensten des Kreissportbundes, die sich von Beginn an um die Organisation der Aktion kümmert und in den Anfangsjahren auch als Trainerin dabei war.

Will heißen: Von den insgesamt 90 Läuferinnen und 90 Läufern, die sich seit 2009 an der Aktion beteiligten, wollen mehr als die Hälfte beim 30, Korschenbroicher City-Lauf am 15. April 2018 an den Start gehen. Sie werden das nicht unvorbereitet tun: Zwar gibt es keine individuell ausgearbeiteten Trainingspläne mehr, wohl aber ein gemeinsames Training. "Wir werden uns in den letzten acht Wochen vor dem Lauf wie gewohnt jeden Mittwochabend auf der Sportanlage am Kaarster See treffen", kündigt "Cheftrainer" Jochen Adomeit an, der sich über das Wiedersehen mit seinen ehemaligen Schützlingen freute: "Ich kenne noch jedes einzelne Gesicht", sagte der 76-Jährige hoch erfreut.

Einige City-Runner haben inzwischen die Laufschuhe eingemottet. So wie Karin und Herbert Kluth. Das Ehepaar hatte sich 2012 gemeinsam an der Aktion beteiligt. "Wir haben ja noch fast ein Jahr Zeit zum Training, das schaffen wir schon", versprechen die beiden Dormagener mit Blick auf den 15. April 2018. Andere wie Manfred Neitzel, der 2010 ein City-Runner war, sind dem Laufen und dem Korschenbroicher City-Lauf treu geblieben: "Ich bin jedes Jahr mitgelaufen, nur ein Mal musste ich wegen einer Verletzung passen", erzählt der mittlerweile pensionierte Lehrer aus Neuss.

Auf den 15. April 2018 freut sich auch Heinz Mölder. "Nachdem ich im Ruhestand bin, habe ich ja mehr Zeit zum Training", sagt das ehemalige Vorstandsmitglied der Sparkasse Neuss, der vor neun Jahren die Idee zu den "City-Runnern" hatte und auch die Sponsoren besorgte. Die will er jetzt noch einmal ansprechen - damit die von ihm "City-Runner forever" getauften Ehemaligen im einheitlichen T-Shirt an den Start gehen können.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Einmal City-Runner, immer City-Runner


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.