| 00.00 Uhr

Lokalsport
Eishockey: Neusser EV hält lange mit

Lokalsport: Eishockey: Neusser EV hält lange mit
Thimo Dietrich traf für den Neusser EV gegen die Lauterbacher Luchse. FOTO: NEV
Neuss. Bislang waren die Lauterbacher Luchse für den Neusser EV die große Unbekannte in der 1. Eishockey-Liga West. Aber seit Sonntagabend wissen NEV-Trainer Daniel Benske und seine Cracks, warum die Hessen hinter dem Spitzenreiter Ratinger Aliens im Konzert der Verfolger eine gute Rolle spielen. "Dennoch spiegelt unsere 4:8-Niederlage nicht recht das Kräfteverhältnis wider," resümierte Benske: "Bis ins Schlussdrittel hinein, lagen wir gut im Rennen."

Beflügelt von dem verdienten 5:3-Sieg in Bad Nauheim begann der NEV in Lauterbach selbstbewusst und offensiv und ging schon nach 87 Sekunden durch Schahab Aminikia in Führung. Diese bauten Holger Schrills und Thimo Dietrich bis zur ersten Pause auf 3:1 aus. Der Ausgleich der Luchse durch Michael Mroz (1:1) konnte den Elan der Neusser nicht stoppen. Der zweite Abschnitt gestaltete sich auf dem Eis ausgeglichen, doch die Gastgeber nutzten zur Freude der über 300 Zuschauer ihre Chancen und erzielten durch Jens Feuerfeil und Pierre Wex den Ausgleich.

Zwei weitere Treffer durch Benjamin Schulz und Jens Feuerfeil brachten die Lauterbacher innerhalb von drei Minuten auf die Gewinnerstraße. Und als die Neusser mit kämpferischer Einsatzbereitschaft dagegenzuhalten versuchten, handelte sich Aminikia wegen eines Kniechecks mit Verletzungsfolge eine Fünf-Minuten-Strafe ein und wurde mit einer Spieldauerstrafe in die Kabine geschickt. Die Zeitstrafe nutzten die Gastgeber zu zwei Überzahltore (Jakob Fardoe und Schulz) und zogen auf 7:3 davon. Danach nahm Benske eine Auszeit, und Verteidiger Dennis Appelhans konnte noch mal auf 7:4 verkürzen. Aber mehr war trotz eines sechsten Feldspielers - für den herausgenommenen bis dahin überzeugenden Torwart Jendrick Allendorf - nicht mehr drin. Schulz erzielte für Lauterbach sogar noch das 8:4 ins leere Neusser Tor.

Benske: "Die Fünf-Minuten-Strafe für Schahab Aminikia hat uns das Genick gebrochen, aber insgesamt bin ich mit der Leistung meiner Mannschaft zufrieden. Wir sind auf einem guten Weg."

(K.K.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Eishockey: Neusser EV hält lange mit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.