| 00.00 Uhr

Lokalsport
Eishockey: Starker NEV-Nachwuchs

Neuss. Zur Halbzeit der Eishockey-Nachwuchsligen in NRW fällt die Zwischenbilanz des Neusser EV zufriedenstellend aus. Die Jugend beendete ihre Vorrunde mit zwei 6:3-Siegen: Bei der Grefrather EG und zu Hause gegen die Herforder EG. Damit belegen die von Daniel Benske trainierten Neusser Jungen mit 14:10 Punkten den dritten Rang hinter TuS Wiehl und den Ratinger Aliens sowie punktgleich vor dem Herforder EV. Diese vier Mannschaften sind für die anschließende Meisterrunde qualifiziert.

Mit einem Bein in der Meisterrunde der besten Vier stehen auch die Schüler des NEV, deren Vorrunde bis Ende Januar läuft. Sie besiegten zuletzt den EHC Troisdorf mit 9:8 sowie den SV Brackwede mit 7:4. Damit kletterten die Neusser hinter den Ratinger Aliens auf den zweiten Tabellenplatz.

Die in der Landesliga spielenden Knaben haben ihr Ziel, den Aufstieg in die NRW-Liga, fest im Blick. Sie liegen zur Halbzeit ihrer Doppelrunde mit 17:3 Punkten an der Tabellenspitze vor dem Aachener EC, der sich zuletzt den NEV-Talenten mit 2:5 geschlagen geben musste. Außerdem gewannen die Neusser Jungen ihr Heimspiel gegen Lippe Hockey Hamm mit 10:2 Toren.

Das gleiche Ziel, den Aufstieg in die höchste NRW-Liga, verfolgen auch die Kleinschüler des Neusser EV. Trotz ihrer ersten Niederlage mit 4:10 in Troisdorf und einem 6:6 gegen den EHC Gelsenkirchen führen sie zur Hälfte der Spielzeit mit 14:4 Punkten die Tabelle vor dem EHC Troisdorf und dem EHC Gelsenkirchen an (beide 12:2 Punkte).

Da wollen die Neusser Bambini natürlich nicht nachstehen. Die U10-Mannschaft vom Südpark hat sich für die Pokalrunde mit dem SV Brackwede, dem ESV Bergisch Gladbach und Lippe Hockey Hamm qualifiziert, und die Allerkleinsten, das U8-Team, sogar für die Meisterrunde mit dem EC Bergisch Land, den Ratinger Aliens, den Panthers Paderborn und den Eisadlern Dortmund.

(K.K.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Eishockey: Starker NEV-Nachwuchs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.