| 00.00 Uhr

Basketball
Elephants im Pokal eine Runde weiter, Pauline verletzt

Grevenbroich. Als wäre die gut 220 Kilometer lange Fahrt von Grevenbroich nach Bielefeld durch Eis und Schnee nicht schon heikel genug gewesen, trafen die Basketballer der NEW' Elephants in den Dolphins auch noch auf einen Gegner, der ihnen mächtig Probleme bereitete. Nur einen Tag nach dem 89:61-Erfolg in der Regionalliga über die SG Sechtem quälten sich die Gäste bei den eine Klasse tiefer spielenden Ostwestfalen zu einem 80:71-Sieg (Halbzeit 36:35) und lösten damit das Ticket für das Viertelfinale im WBV-Pokal.

Der Titelverteidiger kam schwer in die Partie, lag nach dem ersten Viertel sogar mit 15:17 zurück und war ziemlich bedient, als sich noch vor der Pause ausgerechnet der am Wochenende erstmals eingesetzte Aleek Pauline verletzte. Nach einem von den Unparteiischen als unsportliches Foul bewerteten Stoß in den Rücken knickte der 27-Jährige um und musste die Partie vorzeitig beenden. Ob der New Yorker am Freitag im brisanten Duell mit Hagen auflaufen kann, sei mehr als fraglich, sagt Trainer Hartmut Oehmen: "Er muss auf jeden Fall einige Tage mit dem Training aussetzen. Das ist ärgerlich, denn er ist ohnehin nicht hundertprozentig fit - und so wird er das auch nicht." Ausgesprochen zäh ging es für die Elephants in Bielefeld auch in der zweiten Hälfte weiter. Nach dem dritten Viertel waren die Hausherren immer noch dran (54:61). Grevenbroich blieb jedoch cool. Außerdem im Viertelfinale stehen: Münster, Köln, Schalke, Sechtem, Dorsten (alle Regionalliga), Uerdingen und Leichlingen (beide 2. Regionalliga).

(sit)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Basketball: Elephants im Pokal eine Runde weiter, Pauline verletzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.