| 00.00 Uhr

Lokalsport
FC Bayern statt Bezirksliga - Dennis Brune freut sich

Lokalsport: FC Bayern statt Bezirksliga - Dennis Brune freut sich
Beim Paulaner-Cup dabei: der Kaarster Dennis Brune. FOTO: Stefan Matzke
Kaarst. Der schnelle Außenbahnspieler der SG Kaarst darf beim "Paulaner-Cup" gegen das Münchner Starensemble kicken. Von Felix Strerath

Nach dem Glehner Robert Norf hat es nun der nächste Amateurfußballer aus dem Rhein-Kreis Neuss geschafft: Dennis Brune steht in der Traumelf des Paulaner-Cups. Damit wird für Brune ein Kindheitstraum wahr. Er darf live im TV mit seinen 28 Teamkollegen gegen den FC Bayern antreten.

Um sich für einen Platz in der Paulaner-Elf zu bewerben, hatte Brune ein Video aufgenommen. Dort zeigte er Tricks mit dem Ball, wie zum Beispiel einen zielgenauen Schuss aus 25 Metern gegen eine Flasche, die auf der Latte positioniert war. Das gefiel der Jury um Bayernlegende Paul Breitner wohl so gut, dass sie ihn als einen von 42 Kickern der mehr als 41 000 Bewerber zu einem Sichtungstraining in Dornach bei München einluden.

Dort überzeugte er Breitner und Co. mit seiner Technik, seinem Spielverständnis und vor allem mit seiner Schnelligkeit. "Ich war nervös, aber ich habe einfach versucht, ruhig zu spielen und mein Bestes zu geben", erzählt Brune über das Training, "das war schon eine coole Erfahrung. Das Training war sehr professionell und es waren viele gute Spieler dabei." Im Anschluss stand die Entscheidung fest: Brune darf gegen die Bayern kicken. Für den "Kaarster Jung" kaum zu fassen: "Das ist unglaublich. Ich kann das alles noch nicht wirklich realisieren." Auch sein Trainer Dirk Schneider freut sich: "Das ist eine tolle Sache für den Jungen. Ich wünsche ihm viel Spaß." Mit der SG Kaarst läuft derzeit alles nach Plan, Außenbahnspieler Brune schoss in vier Bezirksliga-spielen ein Tor und legte zwei auf. Schneider: "Ich hoffe, dass er die Jungs wie Rafinha nicht zu sehr nass macht und die Bayern ihn dann gleich dabehalten wollen."

Besonders freut sich Dennis Brune auf die Begegnung mit Arjen Robben: "Robben ist mein absoluter Lieblingsspieler. Ich freue mich, ihn und die anderen Stars auch mal persönlich kennenzulernen." Bleibt für den 21-jährigen nur zu hoffen, dass der niederländische Superstar dann auch tatsächlich im Kader des FC Bayern steht. Bei der vergangnen Auflage des Paulaner Cups fehlte Robben ebenso wie Topstürmer Robert Lewandowski, da sie schon zu Länderspielen abgereist waren. Das Spiel um den Paulaner-Cup wird voraussichtlich im November ausgetragen, der genaue Termin steht noch nicht fest.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: FC Bayern statt Bezirksliga - Dennis Brune freut sich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.