| 00.00 Uhr

Lokalsport
FC Delhoven behauptet sich im Duell der Verfolger

Lokalsport: FC Delhoven behauptet sich im Duell der Verfolger
Davongelaufen: Delhoven um Kapitän Meikel Kupper, hier im Duell mit Kapellens Max Gaida, setzt sich ab. FOTO: Andreas WoiTschützke
Rhein-Kreis. Kreisliga A: Die SVG Grevenbroich überrascht weiterhin. Vorst landet wichtigen Erfolg im Match gegen Nievenheim. Von Felix Strerath

Am zwölften Spieltag der Fußball-Kreisliga A hat sich das Spitzenduo weiter abgesetzt. Vorst landet einen wichtigen Erfolg im Tabellenkeller.

DJK Novesia - SVG Weißenberg 3:1 (1:1). Novesia behauptet weiterhin die Tabellenführung, hat aber weiterhin ein kleines Konzentrationsproblem. Nach Führung durch Manuel Vasconcelos ließ die Elf von Trainer Sa Franciamore "alles vermissen". Weißenberg traf durch Marcel Pouille zum Ausgleich. "In der zweiten Hälfte haben wir dann wieder Druck aufbauen können", erklärte Franciamore. Daniel Oliveira und Nico Lingweiler erzielten die Treffer.

FC Delhoven - SC Kapellen II 2:0 (1:0). Im Duell der Verfolger sahen beide Trainer kein schönes Spiel. Geschuldet war dies den "sehr bescheidenen Verhältnissen" auf dem Delhovener Rasenplatz. "Wir haben das richtig gut gemacht und nichts zugelassen", sagte Delhovens Trainer Dennis Kessel. Markus Müller verwandelte einen Freistoß, der noch von Alain Thapa abgefälscht wurde, zum 1:0. Marcel Klein legte in Hälfte zwei nach. "Delhoven war heute die Mannschaft, die weniger Fehler gemacht hat. Der Sieg geht in Ordnung", räumte SCK-Coach Jürgen Steins ein. Mit der Leistung seiner Elf konnte er nicht zufrieden sein: "Wir sind momentan nicht in der Lage, uns Chancen zu kreieren und haben es nicht geschafft, den einfachen Ball zu finden."

SVG Grevenbroich - SG Kaarst II 2:1 (1:0). Die SVG Grevenbroich bleibt weiterhin die wohl größte Überraschung der laufenden Spielzeit. Gegen die Reserve der SG Kaarst haben die Grevenbroicher bereits ihren siebten Saisonsieg eingefahren und springen auf dritten Rang. Mehmet Ali Yavuz brachte die Gastgeber per Strafstoß in Führung, Ibrahim Cesur erhöhte kurz nach der Pause. Tobias Schmitz kam für Kaarst nur noch zum Anschlusstreffer.

TuS Hackenbroich - TSV Norf 3:1 (3:0). Der TuS Hackenbroich lieferte nach Aussagen von Trainer Nils Heryschek keine Glanzleistung ab - am Ende stehen dennoch drei Zähler. "Wir haben die Tore zur richtigen Zeit gemacht und waren abgeklärter vor dem Tor", erklärt Heryschek und sagt: "Wir wollten heute unbedingt mal einen zweiten Sieg in Folge und haben ziemlich auf Ergebnis gespielt." Jens Skrzypczyk (2 Tore) und Yasar Nurdogan erzielten die Treffer für Hackenbroich. Andre Hahn traf für die Gäste. Trotz Niederlage waren diese nicht niedergeschlagen - Trainer Fabian Nellen stellt fest: "Das war eine der stärksten Saisonleistungen. Wir haben heute gezeigt, dass wir in der Lage sind mitzuhalten."

SV Rosellen - SG Rommerskirchen/Gilbach 2:2 (2:0). Die zuletzt sehr formstarken Mannschaften teilten sich am Wochenende die Punkte. Dabei ging die erste Hälfte ganz klar zugunsten der Gastgeber aus. Farid El Ouamari brachte den SV Rosellen mit einem Doppelpack in Führung. In Hälfte zwei drehte dann Rommerskirchen/Gilbach auf und kam durch Lennart Friederichs und Frederic Leufgen zum Ausgleich. "Wir waren in der ersten Hälfte deutlich stärker. Nach der Pause hat Rommerskirchen dann richtig Gas gegeben", resümierte Coach Dalibor Dobras. Einen bitteren Beigeschmack hatte das Spiel für Rosellen dennoch: Sven Nitsch kassierte wegen Nachtretens einen Platzverweis.

BV Wevelinghoven - SV Glehn 2:1 (1:0). "Der Gegner hätte einen Punkt verdient gehabt", gestand Wevelinghovens Coach Michael Ende und sagte weiter: "Wir haben uns sehr schwer getan. Glehn hat gut und strukturiert verteidigt." Durch Fabian Zierau waren die Gäste sogar in Führung gegangen, doch Bene Klasen und David Bienefeld drehten die Partie für den BVW.

SF Vorst - VdS Nievenheim II 2:1 (0:0). Die Sportfreunde Vorst feiern einen wichtigen Sieg - im Kellerduell gegen Nievenheim erzielten Patrick Schneider und Jan Dubbel die Tore. Andreas Schulz ließ Nievenheim durch sein 1:2 nur kurz hoffen. "Wir müssen schon früher die Tore machen, so geraten wir noch mal ins Schwimmen", so Coach Micky Foehde.

SSV Delrath - 1. FC Grevenbroich-Süd 0:4 (0:1). Florian Kemmerling, Patrick Drack, Marcel Woop und Meliksah Sargin mit ihren Treffern stoppen den Aufwärtstrend des SSV Delrath.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: FC Delhoven behauptet sich im Duell der Verfolger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.