| 00.00 Uhr

Lokalsport
FC Delhoven bezwingt Kaarster Reserve

Lokalsport: FC Delhoven bezwingt Kaarster Reserve
David Bienefeld (Nummer 4) versucht, Glehns Torschützen Eren Otlu zu stoppen. Mit seinem Platzverweis und dem verschossenen Elfmeter wurde er zu Wevelinghovens tragischer Figur. FOTO: Lothar Berns
Rhein-Kreis. Kreisliga A: Wevelinghoven lässt auch beim SV Glehn Zähler liegen. Novesia lernt gegen Straberg das Toreschießen. Von Felix Strerath

In der Fußball-Kreisliga A gewinnt Delhoven das Duell der Verfolger und sorgt so dafür, dass Kaarst den Anschluss verliert. Primus Bedburdyck/Gierath zeigt nicht die beste Leistung.

SG Orken/Noithausen - SV Bedburdyck/Gierath 1:6 (0:3). Knapp 65 Stunden nach dem Krimisieg über den TuS Grevenbroich (5:4 nach Elfmeterschießen) im Kreispokalhalbfinale musste der Ligaprimus beim Tabellenschlusslicht ran. Der SV konnte froh sein, dass in Orken die wohl einfachste Aufgabe auf dem Programm stand. "Einige müssen ihre Leistung hier hinterfragen. Nächste Woche müssen wir uns wieder steigern", so Gieraths Trainer Jürgen Steins, der sich besonders über das Gegentor ärgerte. Ersin Deniz (2), Musa Yesilbag, Besart Jashari, Michael Fabry und Robert Mummert (Eigentor) trafen für Gierath. Andre Häntsch schoß den Orkener Ehrentreffer. Unter der Woche gab es keine guten Nachrichten für den Spitzenreiter: Pechvogel Niklas Fischel, der gerade erst wieder im Aufbau nach seiner Kreuzbandverletzung war, hat sich vermutlich nun im anderen Knie das Kreuzband gerissen.

FC Delhoven - SG Kaarst II 3:0 (1:0). Im Duell zweier Verfolger hat sich der FC Delhoven durchsetzten können. "Unser Plan ist voll aufgegangen. Wir wussten das Kaarst spielstark ist und haben deshalb tiefer gestanden", erklärt Delhovens Trainer Sascha Querbach. Gegenüber Oliver Ossenbühl ärgerte das: "Wir haben versucht, auf dem tiefen Rasen einigermaßen Fußball zu spielen. Wir haben zwar nicht gut gespielt, aber selten so unverdient verloren." Schon nach drei Minuten ging Delhoven durch ein Eigentor von Eser Pekin in Front. Meikel Kupper und Felix Frason legten in der 76. und 78. Minute nach.

SV Glehn - BV Wevelinghoven 1:1 (1:0). Für beide Teams wiederholt sich das Ergebnis vom vergangenen Wochenende. "Es war wie gegen Delrath. Wir waren überlegen, hatten wenige Chancen und haben diese nicht genutzt", ärgerte sich BV-Coach Armin Kiese. Für Trainerkollege Markus Franken änderte sich die Gefühlslage im Vergleich zum Remis gegen Hackenbroich: "Wir sind am langen Ende ganz froh, dass wir einen Punkt mitnehmen." Glehn war durch Eren Otlu in Führung gegangen, Milton Soares-Lamas glich aus. Doch zehn Minuten vor Schluss hätte Wevelinghoven noch den Sieg eintüten müssen: Nach einem Foul im Strafraum musste Glehns Keeper Stefan Schmitz runter und Wevelinghoven bekam die drei Zähler serviert: Doch Ersatzkeeper Tobias Böhme hielt den Elfmeter von David Bienefeld. Zu allem Überfluss holte sich Bienefeld kurz darauf auch noch einen Platzverweis ab.

TuS Hackenbroich - SG Neukirchen/Hülchrath 6:2 (3:2). Schon am Freitag hat der TuS Hackenbroich den ersten Sieg der Rückrunde eingefahren. Jonas Yared (2), Michael Haas, Daniel Tüpprath und Pascal Lopez Melero netzten ein und auch Jens Skrzypczyk traf erstmals seit seinem Comeback. Für Neukirchen erzielten Sinan Kaplan und Dominik Jahn die Tore.

DJK Novesia - FC Straberg 6:0 (5:0). Eine Erkenntnis brachte der 18. Spieltag in der Kreisliga A: Die Novesia kann doch Tore schießen. Erst zweimal kam die Novesia zu drei Toren, ansonsten jeweils zwei oder weniger. Nun feierte die DJK gleich sechs Treffer. Die Torschützen hießen Tim van Rutten, Daniel Vasconcelos, Andre Oliveira, Peter Filocha und Gabriel Bittencourt, der wie sein Bruder Leonardo (1. FC Köln) doppelt traf.

FC Zons - SSV Delrath 2:0 (1:0). Der FC Zons hält weiter die Erfolgsspur und den zweiten Tabellenplatz. "Es war das erwartet schwere Spiel für uns. Das war ein Arbeitssieg", resümierte der Zonser Trainer Thorsten Knuth. Dominic Brunke leitete den Heimerfolg mit seinem Treffer ein. Niko Baum machte mit dem 2:0 in der 62. Minute den Deckel drauf.

1. FC Grevenbroich-Süd - SC Grimlinghausen 6:1(3:1). "Wir waren von der ersten Minute an aufmerksam und haben unsere Tore gut rausgespielt", lobte Peter Hanschmann sein Siegerteam. Murat Köktürk schob bereits nach drei Minuten per Handelfmeter ein und durfte anschließend noch drei Treffer bejubeln. Mahmud Cengel und Maurice Woop durften sich auch in die Torschützenliste eintragen. Steffen Pospich erzielte das zwischenzeitliche 1:2 für Grimlinghausen.

VdS Nievenheim II - VfR Büttgen 1:1 (0:0). Nievenheim und Büttgen müssen sich mit einem Zähler begnügen. Den VdS-Führungstreffer von Kai Pelzer konterte Tim Königshofen. "Das war ein intensives und gerechtes Unentschieden", fand VfR-Trainer Cengiz Yavuz.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: FC Delhoven bezwingt Kaarster Reserve


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.