| 00.00 Uhr

Lokalsport
FC Zons gewinnt das Spitzenspiel deutlich

Rhein-Kreis. Fußball: Zwei Duelle stehen in der Kreisliga A an. Delhoven empfängt Uedesheim in der Bezirksliga. Von Felix Strerath

In der Kreis- und Bezirksliga gehen die Spielverlegungen munter weiter. Der FC Zons war bereits gestern im Spitzenspiel der Fußball-Kreisliga A erfolgreich. Heute stehen die nächsten Duelle auf dem Programm.

Kreisliga A: DJK Novesia - FC Zons 2:5 (1:3). Einen deutlichen Sieger gab es im Spitzenspiel der Kreisliga A. Sowohl Novesia als auch der FC Zons rechnen sich gute Chancen auf den Aufstieg aus. Doch schon nach einer Viertelstunde hatten die Gäste die Nase mit zwei Toren vorne. Mathis Herbes und Hammoud Hussein machten mit der Neusser Abwehr kurzen Prozess. Die Anschlusstreffer zum 1:2 und 2:3 von Andre Gihr und Thivaskar Pharathitasan konterte Zons gleich mit den Toren von Arne Helm und Hussein. Giuseppe Castorino vollendete kurz vor Schluss zum 5:2. Zum Ärger der Hausherren musste Stürmer Christoph Kattner dann auch noch mit "Rot" vom Platz. "Die Spiele unter der Woche liegen uns einfach nicht. Wir hatten zu viel Druck. Die Jungs sind noch nicht reif genug", versuchte Trainer Mehmet Altin die Schlappe zu erklären. Gegenüber Thorsten Knuth hatte ein Lob für den Unparteiischen Sebastian Patzel parat: "Er hat seine Sache wirklich sehr gut und routiniert gemacht."

SF Vorst - SVG Weißenberg. Zum Duell der Aufsteiger kommt es heute (19.30 Uhr) auf dem Vorster Kunstrasen. Beide Neulinge sind ordentlich in die neue Spielzeit gestartet. Vorsts Trainer Roger Steinbach hat Respekt vor den Gästen: "Sie schießen viele Tore. Der Schlüssel wird sein, die Offensive in Schach zu halten." Die Weißenberger drückt allerdings personell ein wenig der Schuh. Julian Rittmann, Jens Winkelmann und Sven Otten sind nicht mit dabei.

SG Neukirchen/Hülchrath - SVG Grevenbroich. Ebenfalls geschwächt geht die SG Neukirchen/Hülchrath in das nächste Duell: Gerade einmal elf Feldspieler stehen Trainer Dieter Schläger zur Verfügung, wenn die SVG Grevenbroich heute Abend (19.30 Uhr) zu Gast ist. "Das wird eine Wundertüte", glaubt Schläger. Im ersten Heimspiel der Saison hofft er allerdings auf Punkte. Am zweiten Spieltag hatte Neukirchen mit Hackenbroich das Heimrecht getauscht und hatte deswegen noch kein Spiel von heimischem Publikum.

Bezirksliga: FC Delhoven - SV Uedesheim. Einen eher mäßigen Start haben Uedesheim und Delhoven hingelegt, allerdings ist die Punkteausbeute für den Aufsteiger noch annehmbar. Uedesheim hat hingegen ganz andere Ansprüche. Delhovens Coach Sascha Querbach muss heute (19.30 Uhr) in Felix Frason, Tom Jakubassa, Björn Nußbaum und Markus Müller auf eine ganze Reihe Spieler verzichten, dennoch sagt er: "Wir werden alles reinschmeißen, zu Hause ist was möglich."

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: FC Zons gewinnt das Spitzenspiel deutlich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.