| 00.00 Uhr

Lokalsport
FC Zons will Siegesserie fortsetzen

Rhein-Kreis. Am zwölften Spieltag in der Fußball-Kreisliga A geht es für einige Mannschaften darum, den Anschluss an die vorderen Plätze in der Tabelle nicht zu verlieren. Von Lucas Bayer

Seit der Niederlage am ersten Spieltag gegen die Sportfreunde Vorst feierte der Tabellenführer FC Zons zehn Siege in Folge. Morgen ab 14.30 Uhr möchte die Mannschaft von Trainer Thorsten Knuth in Wevelinghoven unbedingt den nächsten Erfolg.

"Natürlich möchten wir jedes Spiel gewinnen, aber es wird nicht einfach. Wevelinghoven spielt bislang auch eine starke Saison", sagt Knuth. Beim Tabellenführer sind ein paar Spieler angeschlagen, bei denen sich ein Einsatz erst vor der Partie entscheiden wird. Beim Gastgeber und Tabellenvierten Wevelinghoven sieht die personelle Lage nicht gut aus. Bei Mittelfeldspieler Benedikt Klasen gibt es den Verdacht, dass er sich in der vergangenen Woche bei der 0:1-Niederlage gegen Weißenberg das Kreuzband gerissen hat. Ebenso fehlen Simon Becker und voraussichtlich Dustin Thissen. "Die Voraussetzungen könnten natürlich viel besser sein, trotzdem möchten wir den Zonsern das Leben so schwer wie möglich machen. Vielleicht schaffen wir es ja, für eine Überraschung zu sorgen", zeigt sich BV-Trainer Michael Ende kämpferisch.

Abstand soll verkürzt werden Beim TuS Hackenbroich verläuft die Saison bisher noch nicht ganz so wie geplant. In der vergangenen Woche musste sich das Team von Nils Heryschek, der für ein paar Wochen den Job von Andreas Pallasch übernimmt, mit 2:3 in Büttgen geschlagen geben. Der Abstand auf Tabellenführer Zons beträgt für den auf Rang sechs liegenden TuS schon zehn Punkte. Morgen soll daher gegen den starken Aufsteiger aus Vorst zu Hause ein Sieg her. "Nach dem Spiel in der vergangenen Woche muss die Mannschaft auf jeden Fall Wiedergutmachung leisten", fordert Heryschek. Durch einen Erfolg soll der Anschluss an die Spitze der Tabelle wieder hergestellt werden. "Uns fehlt einfach momentan die Konstanz und die müssen wir wieder auf den Platz bekommen", so Heryschek.

Roger Steinbach, Trainer der SF Vorst, wünscht sich, dass seine Mannschaft sich wieder auf die Grundlagen konzentriert. "Wir müssen uns wieder kämpferisch in die Spiele hineinarbeiten. Nach der Niederlage in der vergangenen Woche gegen Delrath ist der ein oder andere Spieler vielleicht wieder von seinem Traumschloss heruntergestiegen", sagt Steinbach vor der Begegnung. Gegen Hackenbroich erwartet er eine sehr schwere Partie. "Die laufen natürlich ihren Erwartungen hinterher", weiß Steinbach. Vorst liegt momentan mit 22 Punkten auf dem fünften Rang. Bis zur Winterpause soll das Konto nach Plan allerdings im Idealfall noch auf 30 Punkte anwachsen. "Dafür wollen wir gegen Hackenbroich den Anfang machen", so Steinbach.

Tabellenspitze gegen Tabellenkeller Die SG Neukirchen/Hülchrath empfängt morgen die DJK Novesia. Die Heimmannschaft liegt momentan auf dem vorletzten Platz, konnte aber in den vergangen zwei Partien insgesamt vier Punkte holen. Am vergangenen Sonntag gab es einen 2:1-Sieg gegen Grevenbroich-Süd. "Durch den Trainerwechsel ist da ordentlich Bewegung in die Mannschaft gekommen", sagt DJK-Trainer Mehmet Altin vor der Begegnung. Novesia liegt momentan mit 24 Punkten auf dem dritten Rang und ist rein tabellarisch der klare Favorit in der Partie. "Ich wäre auch mit einem Punkt in Neukirchen sehr zufrieden. Der Kunstrasen da ist immer anders zu bespielen", so Altin. Verzichten muss der DJK beim Auswärtsspiel auf Peter Filocha und Miguel Lopes Ferreira.

Nachbarn treffen aufeinander Nach drei Niederlagen in Folge rutschte der SV Glehn bereits auf den achten Tabellenplatz ab. Morgen trifft die Mannschaft von Trainer Markus Franken im Lokalderby zu Hause auf den VfR Büttgen, der nur einen Punkt hinter den Glehnern auf dem zehnten Tabellenplatz liegt. "Wir wollen auf jeden Fall in die Erfolgsspur zurückfinden", sagt Franken. Durch den Sieg in der vergangenen Woche gegen den TuS Hackenbroich reist der VfR mit viel Selbstvertrauen zum Auswärtsspiel. Spannend wird es auch im Duell zwischen dem SSV Delrath und der DJK Hoisten. Durch einen Sieg kann Hoisten in der Tabelle an Delrath vorbei auf den zwölften Platz ziehen.

Des Weiteren spielen Der SVG Grevenbroich trifft zu Hause auf Kaarst II. Der VdS Nievenheim II empfängt auf heimischer Anlage den 1. FC Grevenbroich-Süd und das Tabellenschlusslicht SC Grimlinghausen spielt gegen die SVG Weißenberg.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: FC Zons will Siegesserie fortsetzen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.