| 00.00 Uhr

Lokalsport
Fecht-WM in Rio: Deutsches Quartett trifft auf Ungarn

Dormagen. Es ist eine Art Generalprobe für die in drei Monaten beginnenden Olympischen Spiele, doch es geht dabei auch um den Weltmeistertitel: Weil der Teamwettbewerb im Säbelfechten turnusgemäß 2016 nicht zum olympischen Programm gehört, dürfen die Säbelspezialisten schon einmal vorab die Planche in der Carioca Arena 3 in Rio de Janeiro betreten, um dort ihren Mannschafts-Weltmeister zu ermitteln.

Mit dabei: Max Hartung, Matyas Szabo, Benedikt Wagner und Richard Hübers, die vor Jahresfrist in dieser Besetzung Europameister wurden. In Rio steht das Quartett des TSV Bayer Dormagen heute in der Runde der letzten Acht und trifft dabei auf Ungarn mit dem London-Olympiasieger Aron Szilagyi an der Spitze.

Nach einem Freilos in Runde eins setzten sich die Deutschen im Achtelfinale mit 45:35 gegen Großbritannien durch. In den anderen Viertelfinal-Gefechten stehen sich die USA und Iran, Russland und Korea sowie Rumänien und Italien gegenüber.

(-vk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Fecht-WM in Rio: Deutsches Quartett trifft auf Ungarn


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.