| 08.15 Uhr

Lokalsport
Nur Klemm scheidet aus

Fecht-WM: Nur Sibylle Klemm scheidet aus
Kämpferisch: Anna Limbach steht heute ebenso wie ihre vier männlichen Kollegen in der Direktausscheidung auf der Planche. FOTO: H. Zaunbrecher
Dormagen. Fecht-WM: Anna Limbach und Benedikt Wagner sind bei der heutigen Entscheidung dabei. Von Volker Koch

Sechs der sieben gestarteten Säbelfechter des TSV Bayer Dormagen sind bei der heutigen Entscheidung über die Weltmeistertitel in der Moskauer Olympiahalle noch dabei. Nur Sibylle Klemm, mit 32 Jahren die älteste im Dormagener Aufgebot, musste in der gestrigen Qualifikationsrunde die Segel streichen.

Enttäuscht: Sibylle Klemm nach ihrem Vorrunden-Aus bei der Fecht-WM. FOTO: Heinz J. Zaunbrecher

Nach nur zwei Siegen und drei Niederlagen im Vorrundenpool traf sie im ersten Gefecht der Direktausscheidung auf die Mexikanerin Paola Pliego, der sie denkbar knapp mit 14:15 unterlag. das brachte Klemm in der Endabrechnung auf den 72. Platz. Besser machte es Anna Limbach. Die 26-Jährige kam mit vier Siegen und zwei Niederlagen aus den Poolgefechten und setzte sich anschließend mit 15:11 gegen Tiffany Dell'Aquila (Panama) durch. In der Runde der besten 64 trifft die Dormagenerin heute auf die vier Jahre jüngere Französin Saoussen Boudiaf, die als 28. der Weltrangliste neun Plätze hinter Anna Limbach geführt wird.

Souverän marschierte Benedikt Wagner durch die gestrige Vorrunde. Der 25 Jahre alte Mannschafts-Weltmeister musste als einziger aus dem Bayer-Quartett in die Poolgefechte, wo er mit fünf Siegen ohne Niederlage überzeugte. Der starke Auftritt bescherte ihm ein Freilos in der Vorausscheidung. In der Runde der besten 64 trifft er heute auf den Julien Medard, der Franzose liegt in der Weltrangliste genau vierzig Plätze hinter Wagner auf Rang 28..

Max Hartung (9.), Nicolas Limbach (11.) und Matyas Szabo (15.) waren aufgrund ihrer Weltranglistenplatzierungen von der gestrigen Vorentscheidung befreit. In ihren Auftaktgefechten bekommen es die Mannschafts-Weltmeister heute Mittag mit von der Papierform her lösbaren Aufgaben zu tun. Vize-Europameister Max Hartung (25) trifft auf den Ägypter Ziad Elissy (Weltranglistenposition 40), Nicolas Limbach (29), der zum neunten Mal bei einer Aktiven-Weltmeisterschaft dabei ist, bekommt es mit dem Österreicher Matthias Willau (82.) zu tun. Und Matyas Szabo, mit 23 Jahren der jüngste im Quartett, muss sich mit dem Ukrainer Dmytro Boyko auseinandersetzen, der auf der Weltrangliste als 80. geführt wird.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fecht-WM: Nur Sibylle Klemm scheidet aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.