| 00.00 Uhr

Lokalsport
Fechten: Anna Limbach Siebte beim Weltcup

Lokalsport: Fechten: Anna Limbach Siebte beim Weltcup
Starker Auftritt: Anna Limbach beim Weltcup in Gent. FOTO: Augusto Bizzi
Dormagen. Beim zweiten Start in der noch jungen Weltcup-Saison hat Anna Limbach einen starken Eindruck hinterlassen: Beim Turnier im belgischen Gent belegte die Säbelfechterin des TSV Bayer Dormagen Platz sieben, nachdem sie im Viertelfinale mit 12:15 an der Italienerin Rossella Gregorio gescheitert war.

Drei Wochen nach ihrem Saisonauftakt, bei dem sie im französischen Orleans Platz 20 belegt hatte, kämpfte sich die 28 Jahre alte WM-Fünfte in Gent bis in die Runde der besten Acht. Nachdem sie sich im Achtelfinale mit 15:14 gegen die Italienerin Arianna Errigo durchgesetzt hatte, bedeutete deren Landsfrau Rossella Gregorio dann die Endstation. Gregorio erreichte anschließend das Finale, in dem sie mit 6:16 gegen Weltmeisterin Olga Kharlan (Ukraine) den Kürzeren zog. Die übrigen drei deutschen Starterinnen in Gent schieden in der Runde der besten 64 aus: Julia Funke belegte Platz 52, Lisa Gette (beide FC Würth Künzelsau) wurde 59., Larissa Eifler vom TSV Bayer Dormagen folgte auf Rang 64.

Tags darauf beim Mannschafts-Weltcup musste sich das deutsche Team mit dem 13. Platz begnügen. Anna Limbach, Lea Krüger, Judith Kusian (alle TSV Bayer Dormagen) und Ann-Sophie Kindler (TSG Eislingen) starteten mit einem 45:27-Sieg über Gastgeber Belgien in den Wettbewerb. Im Achtelfinale unterlagen die Schützlinge von Bundestrainer Pierre Guichot dem WM-Dritten Frankreich mit 37:45. In den anschließenden Platzierungskämpfen setzte sich das Quartett zwei Mal durch: Einem 45:30 gegen die Türkei folgte ein 45:38 über Hongkong, das in der Endabrechnung Rang 13 bescherte.

(-vk)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Fechten: Anna Limbach Siebte beim Weltcup


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.