| 00.00 Uhr

Lokalsport
Finale !!

Lokalsport: Finale !!
FOTO: Georg Salzburg
Rhein-Kreis. Im Pokal-Endspiel zwischen dem SV Hemmerden und der SVG Weißenberg geht es um die Krone im Frauenfußball im Rhein-Kreis Neuss. Die Partie wird morgen Abend um 19.30 Uhr in Büttgen angepfiffen. Von Dirk Sitterle

Für Hemmerden ist das Match freilich nicht die ganz große Show. Verständlich, denn nur vier Tage später ist dem Tabellenführer der Landesliga, Gruppe zwei, vor allem daran gelegen, im Heimspiel gegen Steele den einen noch fehlenden Punkt zum Aufstieg in die Niederrheinliga einzubringen. Dieses Duell hat für Trainer Peter Compes absolute Priorität, zumal er den Stellenwert des Kreispokal-Wettbewerbs ohnehin nicht allzu hoch angesiedelt sieht. "Wenn man Schwierigkeiten hat, überhaupt einen Austragungsort für das Finale zu finden, ist das schon ganz schön traurig." Aber weil seine Mädels nach dreijähriger Pause nun mal im Endspiel stehen, ist der Ehrgeiz entfacht. "Wir wollen versuchen, alle drei möglichen Titel zu holen", sagt Compes, der mit seinem Team zu Beginn des Jahres bereits in der Halle triumphiert hatte (7:3-Sieg im Finale über Weißenberg). Erfolge, die der Coach auch ein bisschen als Botschaft an die Konkurrenz verstanden wissen will: "Es klang ja hier und da an, dass wir auf dem absteigenden Ast seien. Ich denke, darauf haben wir die richtige Antwort gegeben."

Für Weißenberg, in der Liga dem Spitzenreiter am Ende doch noch mit 1:4 unterlegen, ist der Pokal dagegen der Saisonhöhepunkt. "Wir sind stolz darauf, dass wir es zum vierten Mal in Folge ins Endspiel geschafft haben", sagt Trainer Guido Brenner. Den Pott holte die SVG allerdings nur 2014 durch einen 2:1-Sieg über Rosellen. In den beiden Folgejahren setzte es dagegen Niederlagen gegen den SVR, der im laufenden Wettbewerb im Halbfinale an Hemmerden gescheitert war. Der Coach sieht seine junge Truppe natürlich als klaren Außenseiter, fügt aber mit Blick auf die 1:3-Niederlage am Sonntag in der Liga gegen Steele schmunzelnd hinzu: "Die Generalprobe ging daneben, aber einer verpatzten Generalprobe folgt ja bekanntlich eine gelungene Premiere ..."

Ausgesprochen schade findet er freilich, dass ihm in Doro Heber (Kreuzbandriss), Asena Karabulut (Wadenbeinbruch) und Hannah Gilliam (Muskelfaserriss) wertvolles Stammpersonal fehlt. "Trotzdem wollen wir versuchen, das Spielerische in den Vordergrund zu stellen und unsere Außenseiterchance zu nutzen." Darüber hinaus freut er sich schon jetzt aufs nächste Jahr, in dem er seiner jungen Mannschaft, "gegen Steele hatten wir ein Durchschnittsalter von um die 20" einiges zutraut: "Wenn alle Mädels dableiben, können wir vielleicht sogar weiter oben angreifen." Im Gegensatz zu Guido Brenner, der seinen Vertrag in Weißenberg verlängert hat, macht sein in Hemmerden an vielen Fronten tätiger Kollege nach der Saison als Trainer Schluss. Auf ihn folgt ein Trainerduo, "das auch schon zu 99 Prozent feststeht, sich aber noch bei seinem aktuellen Verein erklären muss", sagt Compes.

In Steffi Hodißen und Torfrau Melanie Neukirchen, die sich im Halbfinale einen Außenbandriss im Sprunggelenk zugezogen hatte, verliert der Meister in spe voraussichtlich nur zwei Akteurinnen. Compes: "Außer diesen beiden, die ihre Karriere beenden werden, haben für die neue Saison bereits alle zugesagt. Spielerinnen würden die Mannschaft darum nur studien- oder berufsbedingt verlassen."

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Finale !!


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.