| 00.00 Uhr

Lokalsport
Formkurve des VdS zeigt nach oben

Lokalsport: Formkurve des VdS zeigt nach oben
War von Süchteln zu keinem Zeitpunkt in der Partie in den Griff zu bekommen: Nievenheims Flügelstürmer Nils Mäker. FOTO: Anja Tinter
Nievenheim. Landesliga: Nils Mäker hat beim klaren Erfolg überall seine Füße im Spiel. Von Patrick Radtke

Die Zeit der Sorgenfalten scheint bei den Landesligakickern des VdS Nievenheim langsam aber sicher vorbei zu sein. Gegen den bisher überzeugenden Aufsteiger ASV Einigkeit Süchteln gelang mit dem 5:1-Erfolg (Halbzeit: 3:1) der zweite Sieg in Folge, durch den die Grün-Weißen im Mittelfeld der Tabelle angekommen sind. "Die Jungs haben heute super gespielt, wir haben wunderschöne Tore gemacht und als Mannschaft sehr gut funktioniert", war Coach Thomas Bahr begeistert vom Auftritt seiner Schützlinge.

Dabei mussten die Dormagener zunächst einen Rückschlag hinnehmen. Die überraschenderweise stark pressenden Gäste erzwangen einen Fehlpass im Mittelfeld und schalteten blitzschnell um. Am Ende des Konters stellte Morten Heffungs auf 1:0. Das war der Wachmacher für den VdS, bei dem vor allem Nils Mäker herausstach.

Beim 1:1 durch Jannik Schulte war er noch Zuschauer, doch dann lief alles über den Rechtsaußen. Beim 2:1 (37.) kombinierte er gemeinsam mit Andreas Plödereder und bediente Alexander Hauptmann, der sicher abschloss. Für das 3:1 und das 4:1 sorgte er selbst, als er nach Innen zog und den Ball an Freund und Feind vorbei ins Netz beförderte und beim 5:1 spielte er mit Hauptmann einen Doppelpass, so dass Nievenheims Sturmführer ohne Mühe den Endstand herstellte. "Er war sehr gut, aber er wurde auch top unterstützt. Wir hätten noch mehr Tore machen können. Wenn man sieht, dass viele Teams von unten gepunktet haben, wird klar, dass der Sieg sehr wichtig war. Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht und können damit sehr gut leben", so Bahr, der bereits in der 35. Minute den gelb vorbelasteten Jan Rakow austauschen musste und durch eine Systemumstellung den Sieg einleitete.

Nun hat der Coach einen speziellen Wunsch: "Wir wollen den Oktober zum goldenen Monat machen".

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Formkurve des VdS zeigt nach oben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.