| 00.00 Uhr

Lokalsport
Frauenfußball: Hemmerden mit richtungweisenden Spiel

Neuss. Am Sonntag (Anpfiff 13) müssen die Fußballerinnen des SV Hemmerden in der Niederrheinliga in Moers ran.

Der Aufsteiger kann mit dem bisherigen Saisonverlauf äußerst zufrieden sein. In vier Spielen verließ man immer als Sieger das Spielfeld. Gegen die auf Platz elf liegende Reserve des GSV Moers sieht SV-Trainer Martin Walz drei Punkte mehr oder weniger als "Pflicht". Walz will sich mit seinem Team "oben festsetzen" und so früh wie möglich "wichtige Punkte gegen den Abstieg sammeln". Allerdings sollte man die Gastgeber nicht unterschätzen, da sie immer sehr "spielstark auftreten", analysiert Walz, der jedoch keine Bedenken hat und fest davon ausgeht, dass "seine technisch starken und schnellen Spielerinnen" sehr gut dagegen halten können.

Dass Walz in Carlotta Meyer, Cecilie Lischke und Julia Schenck auf gleich drei seiner Stammkräfte verzichten muss, sei zwar nicht optimal, aber "die Breite des Kaders wird die Verluste auffangen", ist sich der Coach sicher. Verbesserungspotenzial sieht Walz noch in der Abwehr, die auswärts in zwei Spielen sechs Gegentore kassiert hat. "Wenn wir hinten sicherer stehen, dann haben wir gute Chancen auf einen Sieg.", prognostiziert Walz, der den positiven Trend der letzten Spiele fortsetzen will.

Nicht ganz so optimal ist die Lage bem Landesligisten SVG Weißenberg. Nach drei Niederlagen in Folge stehen die Neusserinnen auf dem vorletzten Tabellenrang. Trainer Guido Brenner sah im letzen Spiel schon "eine klare Leistungssteigerung" und möchte diesen Trend Sonntag (15 Uhr) fortsetzen und zu Hause die ersten Saisonpunkte holen. Der Gegner TuSEM Essen sei "ein sehr kampfstarkes Team". Brenners Spielerinnen müssten sich daher auf "ein sehr hart geführtes Spiel einstellen und den Kampf annehmen". "Wenn die Einstellung stimmt und die neue Taktik gut umgesetzt wird, sind drei Punkte drin." sagt Brenner.

Das Spiel des in der gleichen Liga spielenden SV Rosellen, gegen den FC Remscheid wurde abgesagt, da der Gegner seine Mannschaft zurückgezogen hat.

(hynr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Frauenfußball: Hemmerden mit richtungweisenden Spiel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.