| 00.00 Uhr

Lokalsport
Frauenfußball: Hemmerden weicht im Spitzenspiel aus

Rhein-Kreis. Im absoluten Spitzenspiel der Frauen-Landesliga will der SV Hemmerden morgen ab 15 Uhr nichts dem Zufall überlassen. Der Spitzenreiter weicht im "Heimspiel" gegen den punktgleichen Verfolger TuSA Düsseldorf auf die Anlage der DJK Hoisten aus, um die Partie auf Kunstrasen absolvieren zu können.

"Wir können das Wetter schlecht einschätzen und wollen auf jeden Fall vermeiden, dass wir auf Asche oder einem tiefen, matschigen Rasen spielen müssen. Daher sind wir froh, dass das funktioniert hat", erklärt Trainer Peter Compes, der sich dadurch spielerische Vorteile für sein Team erhofft: "Wir glauben, dass wir die eine oder andere bessere Technikerin in unseren Reihen haben, die auf Kunstrasen besser zurecht kommt." Davon abgesehen könnte der SV morgen einen Sieg einfahren, der im Aufstiegskampf zwar alles andere als vorentscheidend, angesichts der eigenen Dominanz aber definitiv ein großer Schritt sein könnte. Eine allzu offensive Variante will Compes aber trotzdem nicht wählen: "Wir versuchen, das Spiel aus einer stabilen Abwehr heraus für uns zu entscheiden. Düsseldorf ist da mehr gefordert und muss eigentlich gewinnen, wir könnten auch mit einem Punkt leben." Vor dem Angriff der Gäste hat er Respekt: "Die haben eine starke Offensive, da müssen wir wachsam sein." In einem engen Hinspiel trennten sich die Teams nach zwei frühen Toren mit 1:1.

Für den SV Rosellen zeigt die Formkurve nach drei überzeugenden Siegen (4:0 in Frintrop, 3:2 gegen Fortuna Wuppertal, 3:1 bei TuSEM Essen) steil nach oben. Nächster Gegner ist ab 17 Uhr Aufsteiger FC Remscheid, der seinerseits die jüngsten drei Partien gegen drei starke Gegner verloren hatte. Dass die SVG Weißenberg in dieser Saison nichts mit dem Aufstiegskampf zu tun hat, ist spätestens nach den deutlichen Pleiten bei der TuSA (1:5) und gegen Hemmerden (1:4) klar, bei denen die junge Truppe ihre Grenzen aufgezeigt bekam. Um 16.30 Uhr wartet nun der Tabellenvorletzte DJK Frintrop.

(pas-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Frauenfußball: Hemmerden weicht im Spitzenspiel aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.