| 00.00 Uhr

Lokalsport
Fußball: Auch der Captain verlässt den SC Kapellen

Rhein-Kreis. Nach Urgestein Frederik Leufgen (zur SG Rommerskirchen/Gilbach) hat den gerade aus der Fußball-Oberliga abgestiegenen SC Kapellen in Captain Tim Rubink eine weitere Führungskraft verlassen. Der zentrale Mann der Abwehrkette kehrt zu seinem Heimatverein TuS Hackenbroich in die Kreisliga A zurück.

Obwohl der ehemalige Profikicker (ein Bundesliga-Match für Borussia Mönchengladbach) seinen Vertrag in Kapellen eigentlich bereits verlängert hatte, kommt der Abgang nicht überraschend. Der 29-Jährige hatte sich am vorletzten Spieltag im mit 2:6 verlorenen Spiel bei SW Essen zur Pause angeschlagen auswechseln lassen. Der darüber wenig erfreute Trainer Oliver Seibert hatte seinen Kapitän daraufhin für das Heimspiel gegen Schonnebeck aus dem Kader genommen. In Hackenbroich war Rubink, auf dessen Konto zwei U19-Länderspiele für Deutschland stehen, bereits von den Bambini bis zur D-Jugend aktiv gewesen.

(sit)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Fußball: Auch der Captain verlässt den SC Kapellen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.