| 00.00 Uhr

Lokalsport
Fußball-Kreisliga A: Bunjaku trifft für Delrath dreifach

Rhein-Kreis. In der Fußball-Kreisliga A wurden am Wochenende aufgrund der "Tanz in den Mai"-Feierlichkeiten nur noch zwei Partien ausgetragen.

Schon am Samstag sicherte sich der SSV Delrath mit einem 3:2-Erfolg (0:1) bei der SG Neukirchen/Hülchrath drei wichtige Punkte für den Klassenverbleib. Nach einem 0:2-Rückstand durch Neukirchens Kai-Jonas Offermanns drehte Delrath auf. Der reaktivierte Jeton Bunjaku blieb wie schon in der Vergangenheit eiskalt vor dem Tor und netzte gleich drei Mal ein. "Das Spiel war unterirdisch, aber wir haben Moral gezeigt. Unser Torwart Roland Kroll hat uns die Punkte gerettet", so Delraths Coach Michael Stadler. Kroll ist ebenfalls reaktiviert worden, er hat zuletzt vor drei Jahren für den TuS Hackenbroich gespielt. Dank des Auswärtssieges hat Delrath nun schon elf Zähler Vorsprung auf Grimlinghausen und trifft noch im direkten Duell auf die Hippelanker. Neukirchen ist mit seinen 32 Zählern schon in der sicheren Zone.

Erst am Sonntag empfing der formstarke SV Glehn den FC Zons. Wie schon in den vergangenen Partien war Glehn spielbestimmend, kam aber nicht über ein 2:2 (0:0) heraus. Rainer Hoffmann brachte die Gastgeber per Handelfmeter in Führung, doch Niko Baum konnte nach einem Sololauf wieder ausgleichen. In der 71. Minute zimmerte dann Niklas Jonas einen Freistoß aus 30 Metern in die Maschen. Zehn Minuten später traf dann Marvin Hofmann für Zons zum Ausgleich. Laut Glehns Trainer Markus Franken hätte der Treffer nicht zählen dürfen: "Es gab vorher ein klares Foulspiel an meinem Torwart." Dennoch baut Glehn den Vorsprung auf Grimlinghausen auf vier Punkte aus und hat alles selber in der Hand.

(fes-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Fußball-Kreisliga A: Bunjaku trifft für Delrath dreifach


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.