| 00.00 Uhr

Lokalsport
Fußball: VfR Neuss nimmt wieder am Spielbetrieb teil

Neuss. Der VfR 06 Neuss startet zur kommenden Saison einen Neuanfang. Nachdem sich die "Grün-Weißen" in der vorletzten Saison vom Spielbetrieb abgemeldet hatte, kam auch in der vergangenen Saison aufgrund von Personalmangel keine Truppe zusammen. Der frühere Regionalligist schien endgültig vor dem Aus, doch nun melden sich die Neusser zurück. Unter der Leitung von Trainer Holger Schonz beginnen die Neusser in der kommenden Spielzeit in der Kreisliga C.

Gespielt wird nach dem Abriss des Stadions an der Hammerlandstraße nun auf der Anlage des BV Weckhoven. "Das scheint gut ins Rollen zu kommen", so Schonz. Einige Akteure hat der Coach für sein Team schon zusammen: Neben einigen Spielern, die sich ohnehin bei den Alten Herren fithielten, konnten Sven Wimmer, Marcel Baumanns, Deniz Schmidt, Nico Rottmann, Yildirim Yilmaz (alle DJK Novesia III), Martin Thöne (BV Weckhoven), Christian Giesen (SG Kaarst IV), Stavros Faßbender (SV Rosellen II) und Moritz Leweke (TuS Reuschenberg) für das Projekt begeistert werden. Yilmaz, der früher selber beim VfR 06 aktiv war, wird zugleich auch Co-Trainer. Schonz, für den es seine erste Trainerstation ist, gibt sich optimistisch: "Es werden noch vier bis fünf Spieler hinzukommen. Dann haben wir einen 17, 18 Mann starken Kader." Und er fügt an: "Wir haben bis jetzt schon zwei Mal trainiert. Das sah schon ganz gut aus." Als ungewohnt bescheidenes Ziel schreibt der Ex-Geschäftsführer aus, "erst mal wieder mitspielen" zu wollen. Das Wichtigste sei, so der ehemalige Torwarttrainer, dass der Verein "keine Schulden mehr hat."

Auch der Vorstand stellt sich neu auf: Das Amt des 1. Geschäftsführers bekleidet Dieter Schmitz, 2. Vorsitzender wird Marco Gonzalez und die Aufgabe des Kassierers übernimmt Nobert Lichtenberg.

(fes-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Fußball: VfR Neuss nimmt wieder am Spielbetrieb teil


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.