| 00.00 Uhr

Lokalsport
Galopp: Neusser Außenseitersieg in Köln

Neuss. Bei bislang sieben Starts hatte der dreijährige Galopper-Hengst So Soon keinen Cent gewonnen. Ausgerechnet am Tag des Preises von Europa vor der Kulisse von 15.000 Zuschauern (nach Angaben des Rennvereins) auf der Rennbahn im Weidenpescher Park in Köln gewann das von Marion Weber in Neuss trainierte Pferd sein erstes Rennen.

Es war zugleich die Sensation des Tages am Wettschalter, denn für den Erfolg des krassen Außenseiters aus Neuss gab es auf Sieg die Quote von 292:10. In keinem der anderen Rennen wurde eine derart hohe Quote ausgezahlt. Der 49 Jahre alte Jockey-Senior Andreas Helfenbein sicherte den Erfolg mit einem kurzen Kopf-Vorsprung und 3000 Euro für Besitzer Dirk Krekeler. Wieder einmal bewahrheitete sich der Spruch: "Willst Du an der Kasse sein, setz' Dein Geld auf Helfenbein." Beim vorletzten Rennen in Köln hatte sich So Soon "angekündigt", doch der Start danach verlief wieder enttäuschend. Immerhin besiegte So Soon in Köln 15 Gegner und weckte Hoffnungen für die nächsten Rennen.

Für Marion Weber, deren Bestand auf drei Pferde geschrumpft ist, war es nach dem Erfolg von Evento am 2. Januar 2016 in Dortmund der zweite Sieg in dieser Saison. Freude auch bei der Züchterin des Pferdes. Das ist Marlene Haller aus Bremen, eine galopprennsportlich begeisterte Pädagogin im Ruhestand und nun mit einer Züchterprämie von 900 Euro beglückt.

(kgoe)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Galopp: Neusser Außenseitersieg in Köln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.