| 00.00 Uhr

Lokalsport
Galopp: Robin Weber in Form für morgiges Heimspiel

Neuss. Erster, Zweiter, Dritter und Neunter. Das war die vorzeigbare Bilanz von Robin Weber (16) bei seinen vier Ritten am Samstag in Bremen. Gewonnen hat der Neusser Nachwuchsreiter den Preis von German Tote mit der Stute Fiorella. Robin Weber trug dabei den Renndress des Gestüts Haus Ittlingen von Janet Leve-Ostermann, deren Ehemann Ferdinand Leve das Pferd in Warendorf trainiert. Der Neusser Trainerinnensohn hat dort schon einmal ein Praktikum absolviert. Hauptberuflich ist Leve einer der gefragtesten Architekten von Reitsportanlagen in aller Welt, demnächst soll er die Galopprennbahn in Hamburg-Horn zu einer Trab-und Galopprennbahn umgestalten.

Robin Webers Anteil an dem Sieg war beachtlich, mit Ruhe und Übersicht unterstützte er das Pferd im Endkampf sehr wirkungsvoll beim Sieg mit einem Hals-Vorsprung. Mit Rock Academy wurde Robin Weber in Bremen noch Zweiter, auf Shaw aus dem Stall seiner Mutter Marion gab es Platz drei und mit Jackobo reichte es in einem schweren Rennen nur zu Rang neun.

Beim Saisonfinale gestern in Frankfurt/Main gelang ihm kein Sieg. Anders war das bei Trainer Axel Kleinkorres, denn die Stute Zubaida mit Stephen Hellyn deklassierte ihre Gegner und sorgte für 2400 Euro in der Kasse des Traditons-Rennstalles Dörrenhaus.

Beim Heimspiel morgen ab 16.55 Uhr in Neuss steigt Robin Weber in fünf der acht Rennen in den Sattel und es wäre sehr verwunderlich, wenn er nicht zumindest ein Rennen gewinnen würde.

(-kgö)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Galopp: Robin Weber in Form für morgiges Heimspiel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.