| 00.00 Uhr

Lokalsport
Galopp: Zwei Siege für Neusser Pferde in Mons-Ghlin

Neuss. Die Rennbahn von Mons-Ghlin in Wallonien ist für die Rennpferde aus Neuss oft ein lohnendes Ziel. Das war am Montagabend nicht anders. Von den sieben Rennen wurden zwei von Neusser Pferden gewonnen. Der vierjährige Hengst Polarstern mit Jockey Stephen Hellyn gewann für Trainer Axel Kleinkorres dort bereits sein drittes Rennen in dieser Saison. Insgesamt hat das Pferd von Klaus und Marc Bert aus Frankfurt am Main jetzt fünf Rennen gewonnen. 4000 Euro gab es diesmal für die gute Leistung. Kleinkorres. "Die Rennen werden dort meist sehr schnell gelaufen. Das kommt Polarstern entgegen, er hat sehr viel Kondition."

Der Trainer hatte allein mit dem PKW die zweieinhalbstündige Fahrt angetreten. Eine Stunde nach Mitternacht war er wieder zu Hause. Es ging eine Reise am Samstag nach Hoppegarten und zurück, am Sonntag mit dem Flieger von Köln nach Mailand und nun nach Belgien zu Ende. Eine halbe Stunde nach dem Sieg von Polarstern ging für den bereits sechsjährigen Wallach Rapideur aus dem Stall von Katja Gernreich in Neuss eine Zeit von 1039 Tagen (ausweislich des Verbandscomputers) ohne Sieg zu Ende. Es geschah am 16. November 2013 auf der französischen Piste von Maisons Laffitte. Das Pferd stammt aus Frankreich. Der Belgier Glan Bream ritt ihn zum Erfolg mit einer knappen Länge Vorsprung.

Übrigens: Der erste Renntag der Saison 2016/2017 in Neuss findet am Freitag den 11. November statt.

(kgoe)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Galopp: Zwei Siege für Neusser Pferde in Mons-Ghlin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.