| 00.00 Uhr

Lokalsport
Gierath gastiert im Spitzenspiel in Delhoven

Rhein-Kreis. Kreisliga A: Wevelingshovens Trainer Armin Kiese hofft, dass der FC Zons nicht in Schwung kommt. Von Felix Strerath

Am morgigen Sonntag (15 Uhr) stehen mal wieder nur ganze vier Spiele auf dem Plan in der Fußball-Kreisliga A. Eröffnet wurde der Spieltag bereits am Dienstag mit dem Kantersieg von Hackenbroich und dem kuriosen Unentschieden in Nievenheim.

FC Delhoven - SV Bedburdyck/Gierath: Auch wenn es in den Kreisligen schwerfällt so früh in der Saison von einem echten Topspiel zu sprechen, bei der Partie des FC Delhoven darf man das. Der Bezirksligaabsteiger ist mit vier Zählern aus zwei Spielen ordentlich gestartet. Gast SV Bedburdyck/Gierath gilt nach der Vizemeisterschaft und den Neuzugängen in der Sommerpause als höchstgehandelter Favorit auf den Aufstieg. Auch Delhovens Trainer Sascha Querbach, der bei der letzten Begegnung der Teams selber noch die Fußballschuhe für den FCD schnürte, weiß um die Gierather Qualität: "Bedburdyck ist Favorit. Vom Spielermaterial ist das schon sehr stark." Unter anderem im Kader steht Abwehrchef Jochen Schumacher, der lange Zeit für Borussia Mönchengladbach in der Regionalliga kickte. Schumacher gibt vor: "Wir fahren nach Delhoven, um uns die drei Punkte zu holen." Querbach hat da etwas gegen: "Das wird eine ordentliche Prüfung, aber wir werden alles Mögliche tun, um die Punkte in Delhoven zu behalten." Nicht mitwirken können bei den Gastgebern Markus Paffendorf und Steffen Deuß. Hinzu kommen jedoch wieder die Rotsünder Michael Busch und Claudio Lauricella-Pici.

FC Zons - BV Wevelinghoven: Nach Platz drei und einer überragenden Rückrunde in der vergangenen Saison ist der FC Zons schlecht in die Saison gekommen. Im Auftaktspiel gegen Bedburdyck/Gierath und gegen Büttgen setzte es jeweils knappe Niederlagen, bei denen das Gegentor erst kurz vor Ende fiel. Kommender Gegner ist der BV Wevelinghoven. Trainer Armin Kiese warnt vor Zons: "Wir wissen, was sie in der letzten Saison geleistet haben und lassen uns von den Ergebnissen nicht täuschen", und ist sich sicher: "Zons wird irgendwann in Fahrt kommen, ich hoffe nur noch nicht gegen uns. Das wird ganz schwer." Fehlen werden Kapitän Tim Bernrath und Matijas Stampf.

SG Orken/Noithausen - VfR Büttgen: Beim VfR Büttgen scheint die Saison einen ähnlichen Auftakt zu nehmen wie in der vergangenen Spielzeit. Von Beginn an erzielt das Team von Trainer Cengiz Yavuz gute Ergebnisse. Yavuz hofft jedoch, dass sie einen anderen Verlauf nimmt. Beim vergangenen Mal startete der VfR in der Rückrunde eine Negativserie und rettete sich nur knapp vor dem Abstieg. Yavuz: "Wir können das richtig einordnen. Wir müssen die ganze Saison über diszipliniert und fleißig weiter arbeiten." Deswegen ist Yavuz Devise auch: "Jeder Punkt ist ein Punkt gegen den Abstieg." Mit sechs Zählern aus zwei Spielen steht Büttgen anders als die SG Orken/Noithausen schon einmal gut dar. Der Bezirksligaabsteiger ist mit null Punkten und null zu 18 Toren extrem schlecht gestartet. Doch Yavuz, der die Spiele von Orken beobachten konnte, weiß: "Das wird kein Selbstläufer."

SV Glehn - SG Neukirchen/Hülchrath. Erst am letzten Spieltag der vergangenen Spielzeit hatte der SV Glehn die Neukirchener zu Gast. Damals feierten sie einen Sieg und gleichzeitig den Klassenverbleib. Glehns Coach Franken hofft nicht nur, dass seinen Jungs der erste Sieg gelingt, sondern auch, dass eine alte Stärke wieder zurückkommt: In der letzten Saison war Glehn mit 31 Punkten die drittbeste Heimmannschaft. Franken: "Ich hoffe, dass wir dahin zurückfinden. Traditionell frühstücken wir wieder mit der Mannschaft."

DJK Novesia - SC Grimlinghausen 2:2 (2:1). Yannick Joosten hatte Grimlinghausen früh in Führung gebracht, doch Manuel Vasconcelos und Christoph Kattner hatten die Partie gleich wieder gedreht. Alex Kwint traf dann in der zweiten Hälfte zum Ausgleich. "Novesia muss den Sack in der ersten Halbzeit eigentlich schon zumachen. Wir haben uns mit Moral und Ehrgeiz den Punkt erkämpft", freute sich SCG-Coach Ben Gencer.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Gierath gastiert im Spitzenspiel in Delhoven


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.