| 00.00 Uhr

Lokalsport
Glehn macht mit souveränem Sieg Klassenverbleib perfekt

Glehn. Der SV Glehn hat eine starke Rückserie mit dem Klassenverbleib in der Fußball-Kreisliga A krönen können. Mit 3:0 (Halbzeit 2:0) besiegten die Glehner die größte Überraschung der Saison, die SG Neukirchen/Hülchrath. "Wir wollten heute unbedingt den letzten Schritt machen. Das ist uns eindrucksvoll gelungen", sagte Glehns Trainer Markus Franken.

Bereits nach 17 Minuten brachte Simon Hilliges die Gastgeber mit seinem Treffer zum 1:0 auf die Siegerstraße. In der Folge passierte nicht mehr allzu viel vor den Toren. Die Partie spielte sich hauptsächlich im Mittelfeld ab, wobei Glehn noch mehr Zug zum Tor zeigte. Kurz vor der Pause - zum psychologisch wichtigen Zeitpunkt - schlug Hilliges erneut zu. Nach einem langen Ball sprintete er alleine auf Neukirchens Torwart Benjamin Josephs zu und schob gekonnt zum 2:0 ein. In Hälfte zwei wollten die Kicker von Coach Franken keine Zweifel aufkommen lassen. Mit viel Druck und Engagement startete der SV in diesen Abschnitt. Unterstützt von einigen jungen Fans mit Fahnen und Trommeln scheiterten Stephan Janßen (52. Minute), Lukas Goldmann (54.) und Bernhard Gerhards entweder an SG-Torwart Josephs oder an sich selbst. In der 65. Minute war es dann der kurz zuvor eingewechselte Michael Böhm, der nach schöner Flanke von Manuel Schröter den Ball ins Tor köpfte. Für Böhm selber war der Treffer eine Erleichterung - in der vergangenen Saison traf er in 14 Spielen überragende 25 Mal das Tor, in dieser Spielzeit gelang ihm in seiner 13. Partie gerade einmal sein dritter Torerfolg. In der restlichen Zeit blieben die Glehner weiter dran, ließ kaum Torchancen zu und wurde hin und wieder durch Konter gefährlich.

Mit 13 Zählern aus den letzten fünf Spielen und mit insgesamt 27 Punkten in der Rückserie hat sich der SV Glehn zurückgekämpft und bleibt somit verdient in der Liga. Die ganze Saison war der Vorjahresdritte von vielen Ausfällen geplagt und kam deshalb in die Bredouille. Franken erklärt: "Wir mussten lernen, mit den Rückschlägen umzugehen. Das haben wir mit viel Herzblut geschafft." Nicht mehr Frankens Gegner ist Kollege Dennis Zellmann. Er hört mit dem Saisonende auf. Zellmann blickt mit einem guten Gefühl zurück: "Es war eine geniale Zeit, die letztes Jahr mit dem Aufstieg in die Kreisliga A ihre Krönung fand. Auch mit dieser Saison bin ich sehr zufrieden."

(fes-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Glehn macht mit souveränem Sieg Klassenverbleib perfekt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.