| 00.00 Uhr

Lokalsport
Grevenbroich-Süd holt Big Points im Abstiegskampf

Rhein-Kreis. In der Kreisliga A schöpft Glehn nach einem weiteren Sieg wieder Hoffnung. Büttgen erkämpft einen wichtigen Punkt. Von Lucas Bayer

Am 27. Spieltag in der Kreisliga A feierte Tabellenführer FC Zons wieder einen Sieg. Im Abstiegskampf können drei Teams wichtige Erfolge feiern. Das Spiel zwischen dem SC Grimlinghausen und der DJK Novesia wurde abgesagt, da der SC nicht genügend Spieler zur Verfügung hatte.

SV Glehn - SG Kaarst II 1:0 (1:0). Durch den zweiten Sieg in Folge hat Glehn im Abstiegskampf den Anschluss an die vorderen Tabellenplätze wiederhergestellt. Das einzige Tor der Partie schoss Marvin Demasi in der 14. Minute. "Es war ein verdienter Sieg für uns. Ich muss ein Riesenkompliment an die Mannschaft aussprechen", freute sich SV-Trainer Markus Franken. Ihm war es wichtig, dass seine Mannschaft in den letzten Spielen der Saison als eine Einheit auftritt und um jeden Ball kämpft. "Das ist uns auf jeden Fall gelungen", so Franken.

TuS Hackenbroich - VfR Büttgen 2:2 (2:0). "Für uns wäre heute durchaus ein Sieg drin gewesen", sagte VfR-Trainer Cengiz Yavuz enttäuscht. Nach der ersten Halbzeit sah es für Büttgen allerdings überhaupt nicht danach aus. Michael Haas (20.) und Ersin Onur (36.) brachten die Gastgeber nämlich mit 2:0 in Front. "Nach dem Führungstreffer haben wir leider einen Elfmeter verschossen", berichtete Yavuz. In der zweiten Halbzeit kam seine Mannschaft dann allerdings immer besser in die Partie. Innerhalb von neun Minuten egalisierte Hasan Ulosoy mit einem Doppelpack den Rückstand (54./63.). "Kurz vor dem Abpfiff hatten wir noch eine Riesenchance, die wir leider nicht nutzen konnten", so Yavuz.

BV Wevelinghoven - SVG Weißenberg 4:0 (1:0). Durch den Erfolg setzen sich die Gastgeber auf dem dritten Tabellenplatz fest. Die Tore schossen Milton Soares-Lamas (10.), Johannes Schenke (55.), Alexander Kring (65.) und Anderson Oghwoghwe (73.). Für Weißenberg war es die erste Niederlage i 2017.

SVG Grevenbroich - FC Zons 0:2 (0:0). "Für uns war es das erwartete stark umkämpfte Spiel", bilanzierte FC-Trainer Thorsten Knuth. Die erste Halbzeit überstand der Tabellenzehnte ohne Gegentor, obwohl der Spitzenreiter sich auch da schon viele Chancen herausspielte. Im zweiten Durchgang durchbrachen Thomas Ruddies (57.) und Hussein Hammoud (70.) den Abwehrriegel der SVG. "Wir hätten dann auch noch das ein oder andere Tor mehr erzielen können. In der zweiten Halbzeit haben wir viel konsequenter gespielt", sagte Knuth zufrieden.

SG Neukirchen/Hülchrath - 1. FC Grevenbroich-Süd 0:1 (0:1). Die Gäste feierten einen enorm wichtigen Sieg gegen den Abstieg. Verdient war er allerdings nicht, befand FC-Trainer Peter Hanschmann: "Wir hatten heute einfach extremes Glück. Neukirchen ist die ganze Zeit angelaufen und hat zweimal an die Latte geschossen." Den Ball über die Torlinie brachte allerdings nur Grevenbroich und zwar in der achten Minute durch Florian Kemmerling. "Wir hatten sonst in der Saison so oft Pech, heute hatten wir endlich mal Glück", zeigte sich Hanschmann erleichtert. VdS Nievenheim II - DJK Germania Hoisten 3:2 (2:1). Nach den schnellen Toren von Sven Czech (5.) und Simon Müller (16.) für die Hausherren konnten Lars Schuch (25.) und Marek Koziatek (57.) für die Gäste aus Hoisten zwischenzeitlich sogar ausgleichen. "Die beiden Gegentore haben wir durch blöde individuelle Fehler bekommen", stellte Nievenheims Trainer Alexander Foth fest. Kai Pelzer brachte die Hausherren danach allerdings wieder in Führung. "Die Jungs haben sich den Sieg heute wirklich verdient. Im Abstiegskampf haben wir uns jetzt wieder etwas Luft verschafft", freute sich Foth.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Grevenbroich-Süd holt Big Points im Abstiegskampf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.