| 00.00 Uhr

Lokalsport
Handball: Auch als Meister gibt der TSV weiter Vollgas

Dormagen. Obwohl den A-Jugend-Handballern des TSV Bayer Dormagen der Titel schon vor dem letzten Spiel der Bundesliga West nicht mehr zu nehmen war, hängten sich die Schützlinge von Trainer Ulli Kriebel gestern noch mal voll rein und landeten bei der HSG Handball Lemgo einen 35:32-Sieg (19:15).

Die Gäste begannen forsch, lagen nach Treffern von Jan Hüfken (2), Luca Bohrmann und Lukas Stutzke, der im ersten Abschnitt sechsmal einnetzte, schon in der fünften Minute mit 4:0 vorne. Mit seinem dritten Tor in der Anfangsphase erhöhte Hüfken kurz darauf sogar auf 7:1 (8.). Bei diesem Vorsprung blieb es zunächst, erst als Ian Hüter kurz vor der Pause eine Zeitstrafe kassierte, kam Lemgo von 12:19 (29.) auf 15:19 heran. Jetzt witterten die Gastgeber ihre Chance, Simon Langs Treffer zum 20:22 (36.) brachte den Tabellenfünften auf Tuchfühlung. Näher ließen die Dormagener, die in Stutzke (9), Frederik Spinner (8) und Hüfken (6/1) ihre erfolgreichsten Torschützen hatten, ihren Kontrahenten jedoch nicht mehr heran. Außerdem trafen: Hüter (5), Mumme, Bohrmann (je 2), Morante Maldonado, Jagieniak, Toromanovic (je 1).

In DM-Viertelfinale bekommt es der TSV als Westmeister nun mit der SG Pforzheim/Eutingen zu tun. Die Handballer aus dem Nordschwarzwald machten gestern mit dem 35:27-Heimsieg über die HG Oftersheim/Schwetzingen Platz zwei im Süden klar. Gespielt wird zuerst in Pforzheim am 23. oder 24. April, das Rückspiel findet vermutlich am 30. April statt.

(sit)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Handball: Auch als Meister gibt der TSV weiter Vollgas


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.