| 00.00 Uhr

Lokalsport
Handball: Auch Müller und Deppisch bleiben beim TVK

Korschenbroich. Das aktive Personal des Handball-Drittligisten TV Korschenbroich hat noch bis zum 18. Juli frei. Trainer Ronny Rogawska und Manager Kai Faltin sind jedoch nicht untätig geblieben, gilt es doch, wieder eine schlagkräftige Mannschaft für die Saison 2016/17 auf die Beine zu stellen.

Dieses Unterfangen ist von Erfolg gekrönt, denn in Justin Müller, Antoine Baup, Simon Förster und Mathias Deppisch haben weitere Spieler ihre Verträge verlängert. Das findet der Coach natürlich optimal. "Justin hat sich in der vergangenen Spielzeit unglaublich positiv entwickelt und unser Spiel hervorragend gelenkt", lobt Rogawska seinen jungen Regisseur. Dennoch geht er davon aus, "dass er sich in der anstehenden Saison noch steigern kann." Gutes über den Routinier Mathias Deppisch zu sagen, hieße Eulen nach Athen tragen. Rogawska tut es trotzdem: "Er ist sowohl menschlich als auch sportlich enorm wichtig für uns. Vor allem führt er unsere jungen Spieler hervorragend und bringt jede Menge Erfahrung mit in unser Team. Leitungsmäßig ist er seit Jahren eine Bank." An Simon Förster und Antoine Baup ergeht folgender Auftrag des Trainers: "Sie sollen den Druck auf Max Zimmermann und Dennis Backhaus erhöhen. Sie und wir werden so in jeder Trainingseinheit von einem gesunden Konkurrenzkampf um die Stammplätze im Kader profitieren können. Beide haben ihre Sache in der ersten Saison gut gemacht." Bislang sieht das Team des TVK so aus: Max Jäger, Felix Krüger (im Tor); Justin Müller, Antoine Baup, Simon Förster, Mathias Deppisch, Henrik Schiffmann, Markus Neukirchen, Gerrit Stassen, Michel Mantsch, Dennis Backhaus und Max Zimmermann.

Abgeschlossen sind die Planungen damit allerdings noch nicht. "Wir sehen uns weiter intensiv auf dem Spielermarkt um und hoffen, in Kürze den nächsten Neuzugang verkünden zu können", sagt Faltin.

(sit)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Handball: Auch Müller und Deppisch bleiben beim TVK


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.