| 00.00 Uhr

Lokalsport
Handball: Bayer trotzt Zweitligisten, TVK gewinnt hoch

Rhein-Kreis. Vor den Augen von Spielern und Trainern des Liga- und Lokalrivalen Neusser HV, der seinen Gegner in der ersten Runde des DHB-Pokals am Samstag unter die Lupe nahm, trotzte Drittligist TSV Bayer Dormagen dem Zweitligisten ASV Hamm-Westfalen vor heimischem Publikum ein 30:30-Unentschieden (Halbzeit 15:15) ab.

Im vorletzten Testmatch vor dem ersten Pflichtspiel am Samstag im Pokal beim Erstligisten HC Erlangen gab der Zweitliga-Absteiger, der am Mittwoch (20 Uhr) beim Zweitligisten TuS Ferndorf gastiert, von Anfang an Vollgas. Obwohl ASV-Trainer Niels Pfannenschmidt schon nach einer Viertelstunde die zweite Auszeit nahm, lagen die Gastgeber stets vorne. Hamm ging zwar mit einem Remis in die Pause, nach dem Seitenwechsel warfen Alexander Kübler (19:16/35.) und Kevin-Christopher "KC" Brüren mit einem Doppelschlag auf 21:17 (38.) Dormagen aber deutlicher in Front. Dass es für den TSV, der in der entscheidenden Phase auf den von Fabian Huesmann unglücklich im Gesicht getroffenen Max Bettin verzichten musste, letztlich nicht zum Sieg langte, lag vor allem an der mangelhaften Chancenverwertung der Hausherren, die zu oft an ASV-Torhüter Dennis Doden scheiterten. TSV Spielertrainer Alexander Koke, sah einen starken Sven Bartmann im Kasten (vier parierte Strafwürfe) und eine Truppe, "in der jeder 100 Prozent zeigen wollte." Für Bayer trafen: Bettin (6/1), Brüren (7), Koke (7/1), P. Hüter (2), Noll (1), Kübler (3), I. Hüter (1), Hüfken (2).

Einen 32:22-Erfolg (17:13) über den belgischen Erstligisten HC Tongeren feierte Drittligist TV Korschenbroich. In heimischer Waldsporthalle agierte der TVK, der am Samstag im DHB-Pokal beim Bundesliga-Rückkehrer GWD Minden antritt, zwar ohne die angeschlagenen Michel Mantsch, Felix Krüger und Henrik Schiffmann sowie Antoine Baup (mit der US-Nationalmannschaft unterwegs), wusste jedoch nach holprigem Beginn (3:7/10.) besonders in der Verteidigung zu überzeugen. Über 7:7 erarbeiteten sich die Gastgeber die erste Führung (10:9) und hatten das Spiel schon zur Halbzeitpause im Griff. Trainer Ronny Rogawska freute sich über Tore von: Deppisch (9), Backhaus (1), Stassen (3), Förster (1), Neukirchen (5), Huckemann (2), Müller (6) und Zimmermann (5). Sein Fazit: "Zunächst waren wir hinten zu passiv, aber dann kehrte die Aggressivität zurück und das Zusammenspiel zwischen Torwart und Abwehr klappte besser."

(sit)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Handball: Bayer trotzt Zweitligisten, TVK gewinnt hoch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.