| 00.00 Uhr

Lokalsport
Handball: Dormagens Talente überzeugen im Nationaltrikot

Dormagen. Mit dem Turniersieg in der Sporttasche und einem insgesamt überzeugenden Auftritt im Gepäck kehrten Lukas Stutzke und Eloy Morante Maldonado von ihren Einsätzen im Nationaltrikot zurück. Die jeweils 18 Jahre alten Handball-Talente des TSV Bayer Dormagen beendeten mit der deutschen A-Jugendnationalmannschaft das Turnier um den Sparkassen-Cup im saarländischen Merzig ohne Niederlage.

Im Finale setzte sich die von Jochen Beppler und Klaus Langhoff trainierte Auswahl der Jahrgänge 1998/99 in der ausverkauften Thielsparkhalle mit 28:21 (Halbzeit 14:11) gegen Island durch, wobei Eloy Morante Maldonado vier Tore erzielte. Mit insgesamt 18 Treffern in den insgesamt fünf Turnierspielen, darunter allein acht beim 32:24-Auftaktsieg über Rumänien, gehörte der Dormagener zu den besten Torschützen der DHB-Auswahl. Die hatte sich im Halbfinale mit 26:20 gegen den gastgebenden Handballverband Saar und in der Vorrunde neben dem Sieg über Rumänien auch gegen Russland (24:17) die Schweiz durchgesetzt.

Gegen die Eidgenossen kam auch Lukas Stutzke zu seinem ersten und bislang einzigen Länderspieltor. Im gegensatz zu seinem Vereinskollegen bedeutete der Sparkassen-Cup das Debüt des Rückraumspielers, der ebenso wie Morante Maldonado schon Einsätze in Dormagens Zweitliga-Team hinter sich hat, im Nationaltrikot.

Stutzke war vor Saisonbeginn von Dormagens Kooperationspartner TuS Opladen an den Höhenberg gewechselt, weil er sich vorgenommen hatte, "so hoch wie möglich" Handball zu spielen. Dass es damit so schnell gehen würde, hat den angehenden Abiturienten allerdings überrascht.

(-vk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Handball: Dormagens Talente überzeugen im Nationaltrikot


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.