| 00.00 Uhr

Lokalsport
Handball: Gummersbach kommt zum Gipfeltreffen

Dormagen. Es gibt sicher bessere Termine für ein Spitzenspiel der A-Jugend-Bundesliga als am Schlusstag der Handball-Europameisterschaften: "Aber als der Spielplan gemacht wurde, konnte schließlich keiner ahnen, dass die Deutschen an diesem Sonntag um eine Medaille spielen werden", sagt Pressesprecher Detlev Zenk mit Blick auf die morgige Partie (16 Uhr, TSV-Bayer-Sportcenter) zwischen den punktgleichen Tabellenführern der Weststaffel TSV Bayer Dormagen und VfL Gummersbach.

Der Sieger hat gute Karten im Kampf um den Gruppentitel, der Verlierer droht von den zwei Zähler zurückliegenden Verfolgern aus Minden und Essen eingeholt zu werden. Noch mehr Brisanz erhält das Mittelrhein-Duell durch das (nach hinten verlegte) Hinspiel Mitte Dezember, in dem die Gummersbacher dem TSV mit 23:29 nicht nur die erste Saisonniederlage beibrachten, sondern ihre als verlustpunktfreier Spitzenreiter angereisten Gäste zeitweise regelrecht vorführten.

"Wir haben da noch eine Rechnung offen", sagt TSV-Trainer Ulli Kriebel, der sich in der Vorbereitung intensiv mit dem morgigen Gegner beschäftigt hat: "Wir wissen, wo die Stärken und Schwächen bei Gummersbach liegen. Und wir wissen um unsere Möglichkeiten und werden diese am Sonntag im Sportcenter abrufen. Die Jungs sind motiviert und werden sich als Team zerreißen", verspricht der Trainer. Fehlen wird ihm bei diesem Unterfangen nur der am Rücken verletzte Julian Mumme.

Sein Gummersbacher Kollege Denis Bahtijarevic muss nur auf den angeschlagenen Eldar Starcevic verzichten. Er sagt: "Wir werden zu 110 Prozent fokussiert und konzentriert sein und dann auch das Spiel für uns entscheiden."

(-vk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Handball: Gummersbach kommt zum Gipfeltreffen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.