| 00.00 Uhr

Lokalsport
Handball: TSV Bayer nimmt die Favoritenrolle an

Dormagen. Dieses Wochenende könnte schon eine Vorentscheidung im Kampf um den Titel in der A-Jugend Bundesliga West und die Qualifikation für das DM-Viertelfinale, in das die beiden Erstplatzierten einziehen, bringen. Während Spitzenreiter TSV Bayer Dormagen morgen (15 Uhr, TSV-Bayer-Sportcenter) gegen den bereits im Hinspiel mit 41:25 besiegten TuS Ferndorf klarer Favorit ist, stehen sich die Verfolger TuSEM Essen (22:8 Punkte) und VfL Gummersbach (26:6) im direkten Duell gegenüber. Nur der Sieger hat wohl noch eine Chance, in den Zweikampf zwischen Dormagen (26:4) und GWD Minden (26:6) einzugreifen.

"Die Favoritenrolle nehmen wir gerne an, zumal wir ohnehin auch unser neuntes Heimspiel gewinnen wollen", sagt TSV-Trainer Ulli Kriebel mit Blick auf die morgige Partie gegen den Drittletzten. Allerdings war eine vernünftige Vorbereitung aufgrund von "Karneval, DHB-Lehrgang und Vorabitur-Klausuren nur bedingt möglich", schränkt Kriebel ein. Er muss auf Jung-Nationalspieler Eloy Morante Maldonado verzichten, der im Training umknickte und deshalb am Dienstag auch das Jugend-Länderspiel gegen Israel verpasste. Bei der Partie in Gummersbach steuerte sein Vereinskollege Lukas Stutzke vier Tore zum deutschen 42:18-Sieg bei. Dafür ist Julian Mumme wieder fit.

(-vk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Handball: TSV Bayer nimmt die Favoritenrolle an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.