| 00.00 Uhr

Lokalsport
Handball: TSV spielt beim TVK, NHV in Ostfriesland

Rhein-Kreis. Immer noch mit den unangenehmen Folgen des Select-Cups hat sich Handball-Zweitligist TSV Bayer Dormagen herumzuschlagen. So fällt Pascal Noll mit seinen Innen- und Außenbandriss im linken Sprunggelenk fünf bis sechs Wochen aus. Max Bettins gebrochener Mittelfinger an der rechten Wurfhand wird heute von einem Spezialisten operativ gerichtet, danach liegt der junge Shooter wohl für rund zwei Monate auf Eis. Bitter für den 20-Jährigen, der am Freitag im Spiel gegen den HC Elbflorenz Dresden nach überstandener Erkältung zum ersten Mal in dieser Saison zum Einsatz gekommen war.

In dieser Woche stehen für den TSV Bayer Dormagen zwei Testspiele an: Heute Abend (Anwurf 19 Uhr) tritt die Mannschaft von Trainer Jörg Bohrmann in der Waldsporthalle beim TV Korschenbroich an. Am Sonntag kommt der oftmalige belgische Meister Initia Hasselt ins TSV-Sportcenter. Das Spiel beginnt um 17 Uhr, der Eintritt beträgt 5 Euro (Erwachsene) und 2 Euro (Jugendliche 14 bis 18 Jahre). Vor dem Spiel (ab 16.45 Uhr) stellt sich auch das Dormagener Team offiziell vor. Nach der Partie stehen die Spieler zu Gesprächen zur Verfügung.

Derweil hat Trainer Ronny Rogawska beim TV Korschenbroich in der dritten Woche der Vorbereitung die Belastung für seine Mannschaft weiter erhöht: Gestern Abend spielte der TVK beim Zweitligisten TuSEM Essen, heute kommt Dormagen in die Waldsporthalle und morgen steht die Tour ins belgische Tongeren auf dem Programm. Dort trifft die Rogawska-Truppe bei einem Dreier-Turnier auf den belgischen Meister HC Tongeren und den niederländischen Erstligisten OCI Lions Limburg. Wieder mit dabei ist dann Dennis Backhaus, der von den OSC Löwen Duisburg zum TVK gestoßen war. Zuletzt hatte der Kreisläufer wegen einer Oberschenkelzerrung aussetzen müssen. Rogawska: "Wir werden das Training und seine Einsatzzeiten bei den anstehenden Testspielen natürlich dosieren."

Nach dem mehr als unbefriedigenden Auftritt am Dienstag beim klassentieferen Oberligisten Borussia Mönchengladbach (25:25) hat sich Drittligist Neusser HV gestern Morgen auf den rund 300 Kilometer langen Trip nach Aurich gemacht. Im Herzen Ostfrieslands soll sich langsam, aber sicher die Stammformation herauskristallisieren und in den Testspielen des Wochenendes gegen den OHV Aurich, die HSG Varel und den Wilhelmshavener HV entsprechend mehr Spielzeiten erhalten. "Der Fokus wird dabei vermehrt auf dem Offensivspiel liegen", sagt Trainer René Witte.

(sit)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Handball: TSV spielt beim TVK, NHV in Ostfriesland


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.