| 00.00 Uhr

Lokalsport
Handball: Wenn TSV hilft, wird die HSG Tabellenführer

Dormagen/Düsseldorf. Die A-Jugend-Bundesliga West bietet nach sieben Spieltagen ein kurioses Bild: Den Tabellenzweiten Minden trennen gerade mal vier Punkte vom Drittletzten Nettelstedt.

Keiner ist mehr ungeschlagen, GWD Minden (4) und der TSV Bayer Dormagen (6) haben schon jetzt mehr Minuspunkte auf ihrem Konto als am Ende der vergangenen Saison (2/3). Bei den Dormagenern drohen heute zwei weitere dazu zu kommen, sind sie doch um 18 Uhr (Margarethenhöhe) bei Tabellenführer TuSEM Essen zu Gast. "Die Essener Mannschaft besteht überwiegend aus dem älteren Jahrgang und verfügt so über mehr Erfahrung als wir", weiß TSV-Trainer Jamal Naji. Doch er sagt auch: "Die Jungs arbeiten aktuell sehr gut und intensiv im Training, so dass an einem sehr guten Tag auch in Essen ein Sieg möglich ist."

Von dem könnte die HSG Neuss/Düsseldorf profitieren, die im günstigsten Fall sogar Tabellenführer werden könnte. Wichtigste Voraussetzung ist ein eigener Sieg heute (16 Uhr, Rückertstraße) über die mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen, doch die hat nacheinander Dormagen und Minden geschlagen. Außerdem muss Trainer Patrick Luig auf Sebastian Schön (Schienbeinbruch) und Ranga Boddenberg (Kreuzbandriss) verzichten.

(-vk)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Handball: Wenn TSV hilft, wird die HSG Tabellenführer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.