| 00.00 Uhr

Lokalsport
Heiße Essen Rockets fordern Crash Eagles

Rhein-Kreis. Uedesheim Chiefs sind heute im Pokal und am Sonntag in der Skaterhockey-Bundesliga gefordert.

Nach vierwöchiger Osterpause gehen die Uedesheim Chiefs in die Vollen. Das arbeitsreiche Wochenende eröffnet der Skaterhockey-Bundesligist bereits heute Abend (20.15 Uhr, Gottfried-Kricker-Halle am Hochheideweg in Willich) mit dem Match der zweiten Pokalrunde beim Landesligisten TV Anrath 99ers. Eine lösbare Aufgabe, findet Oliver Derigs aus der sportlichen Leitung der Häuptlinge. Er verweist dabei auf die Liga-Partie der eigenen Zweitvertretung, die Anrath mit 7:4 bezwungen hatte.

Vielfach schwerer dürfte die Aufgabe in der Punktspielrunde am Sonntag (16 Uhr) im heimischen Chiefs-Garden gegen Samurai Iserlohn sein. Die Gäste aus dem Sauerland holten vor zwei Jahren den Deutschen Meistertitel und standen in der vergangenen Saison immerhin noch im Halbfinale. Derigs zählt das extrem eingespielte Team, das in Tim Linke, Pascal Neumann und Pascal Poerschke über nationalmannschaftserprobte Akteure verfügt, deutschlandweit als Top4-Material ein. Zu verzichten haben die Gastgeber wohl auf Coach Marcel Mörsch, der sich im Training einen Kreuz-, Innenband- und Meniskusriss zugezogen hat. Regie an der Bande führt darum Co-Trainer Daniel Benske.

Lokal- und Ligarivale Crash Eagles Kaarst empfängt morgen Abend (18.15 Uhr, Stadtparkhalle an der Pestalozzistraße) den bärenstarken Tabellenzweiten Rockets Essen. Die Gäste stellen mit 60 Treffern das torhungrigste Team der Bundesliga. Ihr Schnitt pro Spiel liegt bislang bei beeindruckenden zwölf Toren. Ihre besten Scorer (Tore plus Vorlagen) sind Lars Wegener (16 Punkte), Dominik Luft (15), Stefan Dreyer (13), Danny Albrecht (11) und Pierre Klein (10).

(sit)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Heiße Essen Rockets fordern Crash Eagles


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.