| 00.00 Uhr

Lokalsport
Hemmerden kann zur Tabellenspitze aufschließen

Rhein-Kreis. In der Frauen-Landesliga schielt der SV Hemmerden weiterhin auf die Spitzengruppe der Tabelle. Bei einem Spiel Rückstand sind es vor dem morgigen Heimspiel gegen die TG Hilgen (14.30 Uhr) nur fünf Punkte bis zum Tabellenführer SSVg Velbert. "Wenn wir es schaffen, am Sonntag nachzulegen, sind wir ganz oben mit dabei", meint Trainer Peter Compes daher.

Nach dem 4:2-Derbysieg gegen den SV Rosellen ist er optimistisch: "Wenn wir uns voll konzentrieren, mache ich mir keine Sorgen." Respekt hat er vor den Gästen, die in der laufenden Spielzeit bereits mehrmals unter die Räder kamen, aber spätestens seit deren überraschendem 3:0-Sieg gegen Weißenberg: "Laut Tabelle wird es ja eine klare Sache. Aber wir sind nach diesem Ergebnis vor dem Gegner gewarnt." Nach dem Kreuzbandriss seiner Topstürmerin Julia Schenck hat sich vorne derweil die erst 17-jährige Carlotta Meyer als zweite Spitze neben der erfahrenen Sandra Kosfelder (39) etabliert. "Carlo ist groß gewachsen und hat daher auch körperlich die Voraussetzungen, um vorne drin als Stürmerin zu spielen", findet der Coach, der morgen auf Abwehrspielerin Luisa Bender verzichten muss.

Von der Spitzengruppe ist die SVG Weißenberg nach der überraschenden und enttäuschenden Pleite gegen Hilgen hingegen weit entfernt. Ins Heimspiel gegen die SpVgg Steele (15 Uhr) geht die Elf von Trainer Guido Brenner nur als Außenseiter. Großer Lichtblick bislang: Die erst 15-jährige Elisa Rüter, die für zehn der 14 Weißenberger Saisontore verantwortlich zeichnet. Der SV Rosellen ist ab 16.45 Uhr bei der DJK Frintrop zu Gast.

(pas-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Hemmerden kann zur Tabellenspitze aufschließen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.