| 00.00 Uhr

Lokalsport
Hemmerden zeigt Reaktion auf Dolan-Rücktritt

Neuss. In der Fußball-Landesliga der Damen ließ es der SV Hemmerden in Spiel eins nach dem Rücktritt von Ex-Trainer Richard Dolan richtig krachen: Auf heimischer Anlage schoss der SV Hemmerden TUSEM Essen mit 8:1 vom Feld.

"Ich glaube insgeheim, dass die Mannschaft noch mal für ihren alten Trainer, der innerhalb des Teams sehr beliebt war, gespielt hat", versucht Interimstrainer und Sportvorstand Peter Compes die starke Leistung zu erklären. "Die Mannschaft ist von Anfang an geschlossen aufgetreten und hat sich auch nach dem Rückstand nicht aus der Ruhe bringen lassen. Was ihr angekreidet werden muss, ist die Chancenverwertung im ersten Abschnitt", so Compes weiter. Essen ging nach einem zu kurzem Rückpass von Cecile Lischke durch Lisa Mielke (5.) in Führung, die bis zur Halbzeitpause anhielt. "Essen musste dem hohen Aufwand der ersten Hälfte Tribut zahlen und hatte uns nach dem Ausgleich nichts mehr entgegenzusetzen", so Compes. Julia Schenck (53., 60., 70.), Sonja Deckers (49., 75.), Sandra Kosfelder (65., 80.) und Maike Kraft (87.) drehten die Partie nach dem Seitenwechsel deutlich.

Einen großen Kampf lieferte der SV Rosellen dem Spitzenreiter TUSA Düsseldorf, am Ende unterlag das Team von Trainerin Danuta Karas jedoch mit 3:4 (Halbzeit 2:2). "Die Mannschaft hat wirklich alles versucht und ist bis zum Umfallen gelaufen. Leider hat es sich nicht in Punkte ausgezahlt, wir können aber erhobenen Hauptes die nächsten Spiele angehen", meinte Karas. Jennifer Menningen erzielte alle drei Treffer für das neuntplatzierte Rosellen. Für Düsseldorf waren es die ersten Gegentreffer der Saison.

(afu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Hemmerden zeigt Reaktion auf Dolan-Rücktritt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.