| 00.00 Uhr

Lokalsport
Hockey: SW Neuss bleibt auch im letzten Heimspiel sieglos

Neuss. Der HTC Schwarz-Weiß Neuss ist auf bestem Wege, sich ohne einen Sieg aus der Feldhockey-Bundesliga zu verabschieden. Denn die Wahrscheinlichkeit, dass ihm dieses Unterfangen ausgerechnet am letzten Spieltag (Sonntag, 12 Uhr) beim Tabellensechsten Club an der Alster in Hamburg gelingt, dürfte eher gering sein.

Im vorerst letzten Heimspiel ihrer Erstliga-Geschichte brachten es die Neusser fertig, gegen den Nürnberger HTC eine 2:0-Führung in den letzten 17 Minuten noch in eine 3:5-Niederlage zu verspielen. Dieser Sieg bescherte den Gästen den vorzeitigen Klassenerhalt, neben Neuss steht der TC Blau-Weiss Berlin nach seiner 2:3-Niederlageg gegen Rot-Weiss Köln als Absteiger in die Zweite Bundesliga fest.

Es dauerte bis zur 32. Minute, ehe die 300 Zuschauer an der Jahnstraße das erste Tor zu sehen bekamen: Ivo Otto erzielte es per Strafecke für die Hausherren. Drei Minuten nach Wiederbeginn traf Abbas Haider wiederum per Ecke zum 2:0 und ließ damit Hoffnungen auf den ersten Saisonsieg keimen.

Doch die Nürnberger stemmten sich mit aller Macht gegen die Niederlage. Dario Benke (53.) mit Strafecke und Götz Mahdi (55.) glichen für die Gäste aus, erneut Benke (59.) brachte sie erstmals in Führung, die David Wacker (65.) auf 4:2 ausbaute. Zwei Siebenmeter bescherten dann den Endstand: Erst traf Sebastian Draguhn für Neuss (67.), dann Maximilian Müller eine Minute vor Schluss und ließ Nürnberg damit über den Klassenerhalt jubeln.

(-vk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Hockey: SW Neuss bleibt auch im letzten Heimspiel sieglos


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.