| 00.00 Uhr

Lokalsport
Hockey: SW Neuss bleibt auch im letzten Spiel sieglos

Neuss. Der HTC Schwarz-Weiß Neuss hat sich ohne einen Sieg aus der Feldhockey-Bundesliga verabschiedet. Und bei seinem vorerst letzten Auftritt war er davon mindestens so weit entfernt wie der gastgebende Club an der Alster von der Jahnstraße. Denn nach zehn Minuten lagen die Gäste bereits mit 0:3 im Hintertreffen, zur Pause führten die Hamburger mit 5:0 und gestatteten den Schwarz-Weißen erst in der Schlussphase ein bisschen Ergebniskosmetik zum 3:9-Endstand.

Es dauerte bis zur 52. Spielminute, ehe den Neussern gestern Mittag durch Sebastian Draguhn der erste Treffer zum 1:8-Zwischenstand gelang. Joris Eshuis (59.) und Sibtain Raza (63.) verkürzten auf 3:8, ehe Constantin Staib (68.) den Schlusspunkt für Alster setzte, das seinenTrainer Joachim "Jo" Mahn damit standesgemäß verabschiedete. Nach zwei Jahrzehnten auf der Bank bleibt er zwar Co-Trainer, ist aber künftig in erster Linie für den gesamten Hockey-Leistungsbereich im Club verantwortlich. Sein Nachfolger bei den Alsteranern, zu deren Torschützen auch der Ex-Neusser Tim Blasberg (trag per Ecke zum 6:0, 47.) gehörte, wird Russel Garcia.

SW Neuss und BW Berlin steigen ab, Mannheimer HC gegen UHC Hamburg und RW Köln gegen Harvestehude bestreiten am Samstag in Mannheim die Halbfinalspiele. Während der TuS Lichterfelde bereits als Aufsteiger feststeht, fehlt Klipper Hamburg im Fernduell mit dem Düsseldorfer HC noch ein Punkt aus zwei Spielen.

(-vk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Hockey: SW Neuss bleibt auch im letzten Spiel sieglos


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.